Filter: Kategorien
  • Afro Beats
  • Ausstellung
  • Balkan & Weltmusik
  • Beats
  • BlueRabbit
  • Bummel Techno
  • Deephouse
  • Drone
  • Drum 'N' Bass
  • Dub & Reggae
  • Dubstep
  • El Haso
  • Electronica
  • Elektronisches
  • Experimentell
  • Film
  • Funk & Hip Hop
  • House
  • House & Co
  • Indie/Alternative
  • Jazz
  • Live
  • Metal / Doom
  • Noise
  • öffentliche Vorstellung
  • Postrock
  • PSy Goa & Artverwandtes
  • Psychobilly
  • Psychodelic & Stoner Rock
  • Psycore
  • Punk & Hardcore
  • reggae/dub/dubstep/steppaz
  • Rock
  • Singer/Songwriter
  • Ska
  • Slowtech
  • Soul
  • Techhouse
  • Techno
  • Techno
  • Techtrance
  • Vortrag / Lesung
Schlagwörter
  • Antifa (1)
  • BlueRabbit (1)
  • Downtempo (1)
  • Slow (1)
  • Techno (1)
  • Vortrag (1)

Agenda

  1. Okt
    22
    Do

    1. Konzert mit Siena Root (SWE) (all-day)
      Okt 22 – Okt 23
      Weiterlesen
      Kategorien: Live

      70`s Rock, Classic Rock, Psychedelic

      SienaRoot_Press300dpi_2_by_Nikola_Adamovic

      Siena Root ist ein Quartett, das zuhause in Stockholm sowie europaweit seit dem letzten Jahrzehnt die Underground-Hallen füllt. Ihr warmer, orgienhafter und an den 70s orientierter Sound stützt sich auf eine starke Hammond Orgel, Strat Leads, Bass Riffing, Big Drums und vor allem bluesigen, beseelten Gesang. Siena Root hat alles, was man
      braucht, um Liebhaber von klassischer Rockmusik zu verführen. Der Sound besticht durch durchgehend hohes Niveau und Ausgereiftheit. Die authentische Liveshow ist eine geschickt austarierte Melange aus apokalyptischen Heavy/Hardrock- und Spaceorgien mit Psychedelic- und Progressive Einschüben. Jammen und Improvisation hat sich über die Jahe zu einem essentiellen Element ihrer heavy Eleganz entwickelt.

      Siena Root Konzerte sind voller unbeschreiblicher Momente, sind dramatisch und aufregend, visuell und emotional. Die Band vermag live durch ein perfektes Rootsrock-Happening neue Pforten zu öffnen und ihr Publikum durch Sitar Kompositionen, Percussion Arrangements bis hin zu brennenden Hammond Eskapaden in spirituelle Ekstase zu versetzen. Das ist Retro Rock mit einem großen Unterschied. Vier Alben, mehrere Singles und eine Live DVD wurden bislang seit 2004 veröffentlicht sowie
      250 Konzerte gespielt. Im Mai 2011 spielte die Band in Stockholm ein Livealbum ein (VÖ: Herbst 2011), auf dem viele Gastmusiker der bald 10-jährigen Bandgeschichte
      mitwirkten.

      Hier was zum reinhören vom neuen Album

      &

      hier könnt ihr Euch von Ihren live Qualitäten überzeugen!

      Noch mehr Infos findet ihr hier:

      Homepage      Facebook       Soundcloud      Last FM

       

      Tür offen: 20:00 Uhr

      Konzertbeginn: 21 Uhr

      Danach gibts 60`s, 70`s, Psychedelic,Stoner &  Rock auf die Ohren von  DJ Warren Peace

      Kommentare (0)
  2. Okt
    23
    Fr

    1. Strandcafé Soliparty (all-day)
      Okt 23 – Okt 24
      Weiterlesen
      Kategorien: Live

      Strandi-soli-party_final groß

      Wir reißen für dich das Pflaster auf, und darunter liegt der Strand. Ein Strand wie in Spanien, oder vielleicht auch auf Rügen. Es ist Hochsommer, die letzten Sonnenstrahlen streicheln dein gebräuntes Gesicht. Glücklich. Da sitzt ihr unter Freund_innen, gemütlich und herzlich. Lichter der Dämmerung. Ein Feuer. Eine Flasche Wein geht von Hand zu Hand. Die ersten Gitarrenklänge von Andrea Guante schallen herüber. Die Melodie hüllt euch ein und nimmt euch mit in Traumwelten und auf eine Reise.
      Wechsel des Kontinents. Wir fliegen übers Mittelmeer, landen in Algerien. Ahmed und seine Band nehmen uns mit in die Wüste. Eine Oase namens Larouat. Die Füße im warmen Sand bewegst du dich zu improvisierten Rythmen. Mal ruhiger, mal wild.
      Langsam wird es dunkler, der Treibsand packt dich, zieht dich weg von Arab Funk, hin zu Elektro, Deep House, Techno, Trance…

      Um 21 Uhr spielt die singer-songwriterin Andrea Guante, ab ca. 22 Uhr Radio Larouat.
      Danach bringen die DJs Moses, Sub-Till und Teisho (Naturo Fluoro Kollektiv) uns zum Tanzen, bis die Füße nicht mehr tragen…
      www.andreaguante.bandcamp.com
      http://hadjibabaahmed.wix.com/hadjiahmed#!radio-larouat/c22h0
      Die Einnahmen der Party kommen dem Strandcafé auf dem Grethergelände zugute. Das Strandcafé ist ein selbstverwaltetes Café-Projekt und innerhalb der Grether-Projekte Teil des Mietshäusersyndikats. ( www.syndikat.org ) Es ist „Frei-Raum“ für politische, kulturelle und unkommerzielle Veranstaltungen – Ein lauschiger Treffpunkt, mit u.a. auch kulinarischen Highlights, wie z.B. einmal monatlich der vegane Brunch-Samstag….

       

      Kommentare (0)
  3. Okt
    24
    Sa

    1. Konzert mit „The Antikaroshi“ und audioexperimentellem Noiseseminar (all-day)
      Okt 24 – Okt 25

      Heute gibt’s dreierlei, die irgendwo doch einerlei sind:

      Antikaroshi

      The Antikaroshi. Für wen mag das nach japan-niedlichem klingen. Karoshi ist aber bitterböse – Tod durch Überarbeitung. Für wen mögen Antikaroshi nach was ganz anderem klingen – Tod durch Schönklang. Für alle Nicht-Nerds, folgendes klingt jetzt kurz rabiat: DC-hardcore, post-punk, noise-pop, for all you nerds.

      Puh. Lebt ihr noch? Lasst euch davon nicht erschrecken. Kein Slamdance oder sowas. Im Pop erkennt ihr das Schöne. „In p.o.p. we rust“ Antikaroshis letzte Platte. Erkennt darin was ihr wollt. Eine gute und vorallem interessante Mischung aus den drei oben genannten Stilen. Angezerrte, entwickelte Schrammelgitarre, die mit dem Bass zusammen öfters eine melodische Einheit bildet. Dieser schreckt vor gelegentlichen verzerrten Akkorden nicht zurück. Supersympathische, eigene Stimme mit gutem Durchsetzungsvermögen; vertrackte drums, die trotzdem durchlaufen, mal ohne Basssupport auskommen, mal fett zusammen krachen und dazwischen den Takt im jetzt angeben. Gerade die neueren Sachen sind sehr vielseitig, dass von so-und-so-sind-die schwer die Rede sein kann. Für mich sehr unikal.

       

      Da wir uns in einem Abend des Noises befinden, haben wir uns die letzten drei Absolvierenden aus Harvard, Kaavi und Leningrad einbeamen lassen. Heisser Scheiss, hm? Warum? Um mit euch – meine kleinen Versuchskaninchen – folgendes abzuhalten:

      Audioexperimentelles Noiseseminar (mit Haftungsausschluss)

      21:00 ct , Hörsaal U6670

      Ja wer hat da da Lärm gmacht? Was war zuerst da, Konsonanz oder Dissonanz? Was haben Stockhausen und Stock-Grodock gemein? Und wieso Lo-Fi, wenn ich Hi-Fi haben kann? Das sind alltägliche Fragen, denen ein Forschungstrio seit 1973 nachgeht und heute zu fünft in den Hasen kommt. Als Interview Gast wird sich eine lokale Noise A-Prominenz den Fragen stellen müssen, was an Noise faschistisch wurde, was Empfindungen verzerren kann, oder welche Frequenzen zumutbar sind. Das alles aus allen Kanälen, gemixt und geshreddert durch alle Kanäle zu Brei in euren Hirnkanal.

      Kommentare (0)
    2. Schleudertrauma #5 Drum & Bass Edition (all-day)
      Okt 24 – Okt 25

      sib2_web-v4

      Als Headliner wird uns CATIVO die Ehre geben:

      CATIVO [Assimilate Rec.]
      Zum ersten Mal in Freiburg! Mit seinem Label Assimilate Rec.
      und Assimilate Dub, vielen Releases und tonnenweise Erfahrung
      ist er definitiv ein essenzieller Bestandteil der
      deutschen D&B Szene. Cativo wird ein Set im guten ravelastigen
      Stil der Zeit von 2003 bis heute bieten!
      Drumherum wird der elektronische Teil des Abends
      von 4 der Beating Crew beschallt:

      Beating Crew [Shwabisch Hall]
      Zum 2.Mal hier & schon 5 Jahre stark versorgt die Beating
      den sudlichen Raum von D. mit soliden Veranstaltungen, bei
      welchen schon diverse internationale Grossen zu Gast waren.
      [z.B. Limewax, June Miller, The Panacea,…]

      An der Tonkontrolle findet ihr dann Amnesiac, DavidP, Locy
      und Freemerge.
      Netzsalat:

      cativo.de
      assimilate-rec.com
      soundcloud.com/cativo

      beating-crew.de
      soundcloud.com/davidp_podcast
      soundcloud.com/freemerge
      soundcloud.com/locy

      Kommentare (0)
  4. Okt
    25
    So

    1. Konzert mit Milemarker + Support (all-day)
      Okt 25 – Okt 26
      Weiterlesen
      Kategorien: Live

      Milemarker

      milemarker_foto1997 gegründet von Al Burian, Dave Laney und Ben Davis in Chapel Hill, North Carolina,
      erlangten Milemarker durch ihre explosiven Auftritte und abenteuerliche Instrumentierung schnell Aufmerksamkeit in der Independent Musik-Szene.
      Die Gruppe wurde bekannt für die Kombination von Post-Hardcore Punk mit New Wave
      Elektronik und fand 1999-2004 eine feste Tourbesetzung mit Burian, Laney und
      Sängerin/Synth Spielerin Roby Newton. Milemarker spielten circa 1000 Konzerte in Nord
      Amerika, Europa und Japan um ihre Alben “Frigid Forms Sell” (Lovitt, 2000) und
      “Anaesthetic” (Jade Tree, 2001) bekannt zu machen. Dabei teilten sie die Bühne mit
      Bands wie Mission of Burma, Wire, At The Drive In, The Hives, Thursday, Blood Brothers,
      International Noise Conspiracy, High On Fire, The Yeah Yeah Yeahs, Muff Potter, Cave In,
      Les Savy Fav, Spoon, Monochrome, Turbostaat, The Faint, The Locust, und Hot Snakes.
      Für die Aufnahme und die US-Tour um “Ominosity” (Eyeball, 2005) wurden Milemarker
      verstärkt durch die zwei Schlagzeuger Noah Leger und Tony Lazzara, sowie durch
      Streichinstrumente von den Geschwistern Tim und Beth Remis. 2008 spielte die Band eine US und Europa Tour mit dem Gründungsmitglied Ben Davis, inklusive Auftritten beim SXSW Festival und Fusion Festival.
      2009 zog Gitarrist Dave Laney nach Hamburg und richtete seine musikalische Energie auf
      die Band Auxes; zur selben Zeit ging Bassist Al Burian nach Berlin um literarische und
      journalistische Interessen zu verfolgen. Eine Wiederbelebung der Band im neuen Habitat
      schien unvermeidlich. 2015 kehrten Milemarker zurück auf die Bühne, gemeinsam mit
      Schlagzeuger Manuel Chittka und Synth Spielerin/Sängerin Lena Kilkka. Eine
      Europatournee und die Aufnahme des 6. Studioalbums sind für den Herbst/Winter 2015
      geplant.

      Website:
      http://milemarkerwebpresence.com/

      Bandcamp:
      http://milemarkerband.bandcamp.com/

      Video:
      https://www.youtube.com/watch?v=JO-XpSxTe0I

      Facebook-Veranstaltung:
      https://www.facebook.com/events/382720655258961/

      Tür offen: 20:00 Uhr

      Kommentare (0)
  5. Okt
    26
    Mo

    1. Blue Rabbit 00065 (all-day)
      Okt 26 – Okt 27

      Jazz vom feinsten im White Rabbit: Jantos Holding aus Basel

      21 Uhr -pay after

      Und vorher noch zum Essen im El haso vorbeischauen!

       

       Jantos Holding Internetflyer

      Die Janto’s Holding ist keine Band. Sie ist ein agiles, ständig wachsendes Konglomerat an kreativer Masse.
      Eine Raupe, die Vision vom Schmetterling fest verinnerlicht. Im Kern ist sie ein Duett aus Piano und Ge
      sang. Oft ist sie ein Sextett, eine Hexatonik, die Akkorde graben sich ihren Weg zu den Mundstücken, der
      Rhythmus hält es nicht länger aus im schwarzen Tastenschrank… eigentlich – ganz eigentlich – aber ist
      sie eine Bigband, einfach in klein.
      Janto’s Holding! das ist eine geballte Ladung lyrischen Powerjazz’. Eine Melodie so eingängig, dass man
      sich am nächsten Morgen dabei ertappt, wie man ihr in der Dusche träumerisch nachsinniert… Die Ar
      -rangements nichts desto trotz pfiffig raffiniert, so dass man denkt: He! da war doch noch was…

       

      Kommentare (0)
    2. Konzert im El Haso mit Ann Jangle & Lissylovesparwaneh (all-day)
      Okt 26 – Okt 27

      Montag 26.10. Darkfolk und femministischer Antifolk im el haso
      l_ann-jangle
      Ann Jangle ist mit ihrem Schlagzeuger zum ersten Mal in Freiburg zu
      Gast. Eine Stimme wie die ihre hört man nicht oft, sie scheint sie wie
      geschaffen für ihren eklektischen Stil: Nuancenreich, farbenfroh, soulig
      und mystisch hinterlässt sie einen bleibenden Eindruck. Die aus
      Südafrika stammende Wahlberlinerin komponiert und spielt theatralische
      story-telling Songs – und arrangiert und produziert sie zudem
      eigenhändig. Die Folk- und Bluesszene hat sie nicht nur in ihrem
      Herkunftsland, sondern auch schon international erobert. Doch darauf
      will sie sich nicht beschränken: Sie wehrt sich gegen Kategorisierungen
      und sprengt jedes Genre-Korsett. So mischt sie in ihre Kompositionen
      auch Anklänge aus Gipsy-Jazz und Ska und vertont grimmige und
      stimmungsvolle Bilder, wie das eines alten, unheimlichen Zirkus, welches
      ihr für ihr Album ‚Kicking Sawdust‘ (2015) als Inspiration diente. Auf
      die Frage: „what attracts you to the blues?“ antwortet sie dennoch
      bescheiden: „aahh.. the inside?“.
      Wäre Tom Waits ein Frau, sie hieße Ann Jangle. Dunkle Rhythmen,
      footstomp-beats und düstere Gitarren kombiniert mit einer kraftvollen
      Stimme.
      https://soundcloud.com/annjangle
      https://youtu.be/xNZLyFJdNaILizzylovesparwaneh sind zwei Frauen aus Freiburg. Ihre musikalischen
      Fertigkeiten und ihre Feinheiten sind in der Freiburger
      Singer/Songwriterszene selten erreicht. Zwei sehr unterschiedliche
      Charaktere ergänzen sich, laufen gegeneinander und lassen dennoch genug
      Raum für diverse Instrumente. Melancholische Songs wechseln sich mit
      optimisitischeren ab  doch bei aller Sanftheit der Musik bleibt die
      Position der Musikerinnen klar. Die eindeutige Haltung zum Feminismus
      wird in den Texten deutlich, ebenso wie findige Überlegungen zur
      Penetration, sei es mit Geschlechtsteilen oder Gedanken.
      http://lizzylovesparwaneh.bandcamp.com/

      Kommentare (0)
  6. Okt
    28
    Mi

    1. Open Stage (all-day)
      Okt 28 – Okt 29
      Weiterlesen
      Kategorien: Live

      Jeden Mittwoch findet bei uns die Open Stage statt. Ab ca. 21 Uhr kann jede(r), solo oder als Band, bis zu 20 Min. die Bühne bespielen. Eine Liste, in die man sich eintragen kann liegt meistens beim Tontechniker aus. Falls nicht dann einfach mal nachfragen. Ist die Liste durch bzw. spätestens ab 1 Uhr beginnt die Jam-Session. Ab jetzt kann jede(r) mitmachen solange er/sie sich den anderen gegenüber fair verhält! In jedem Falle und wie immer hat das letzte Wort die Theke bzw. der Tontechniker(in) des Rabbits.

      rat-playing-musical-instruments-5

      Vorhanden und benutzbar sind: E-Giarre+Verstärker, E-Bass+Verstärker, Drum-Set (kleine Ausführung), Stage-Piano (Danke Mimi!), Mikros, DI-Box (z.B. für Akustik-Gitarren oder E-Geigen), Bühnenmonitore und natürlich die PA-Anlage. Wir geben uns alle Mühe das Equipment in Schuss zu halten, also geht bitte halbwegs pfleglich damit um. Selbstverfreilich dürft ihr auch eure eigenen Instrumente mitbringen, bedenkt aber dabei, dass es keinen ausgiebigen Soundcheck geben kann. Nie verkehrt ist es, bevor ihr eure Instrumente anschließt, kurz Rücksprache mit dem/der am Mischpult zu halten.

      Da dem Equipment gut zugesetzt wird (wer sich jetzt angesprochen fühlt … auch unser Amp braucht etwas Liebe), freuen wir uns, dass die Gitarrenwerkstatt sozusagen die Patenschaft über die Akkustik-Gitarre übernommen hat. Gerne nehmen wir auch Spenden für die Stage jeglicher Form an. Ganz egal ob E-Saiten Sticks, ein altes noch heiles Becken, oder euer alter Gitarrenamp… Wir freuen uns über alles.

      Kommentare (0)
  7. Okt
    29
    Do

    1. Konzert mit „Vögel die Erde essen“ und „Algen“ (all-day)
      Okt 29 – Okt 30

      „Ain’t no god, no christ gonna save you now“ (Brody Dalle)

      okt15

       

      Vögel die Erde essen. Die Apokalypse. Keine Themen des Alltags, untergeordnete Kommunalpolitikscheisse und den kindlichen Verschwörungsmist. Ich habe meine Faust in deiner Kultur geparkt, singen sie auf ihrer neuen Platte „Besuch von innen“. Ja, das haben sie. Hosen runter; das ist das Beste, was ich in den letzten zwei Jahren gehört habe. Ein Gast sagte einst, er fühle sich, als wäre ein brennender Zug durchgefahren; letztes mal waren die Vögel total baff, dass die Menge im Hasen austilte. Nun liegt es an euch, meine kleinen Häschen, diese Energie von diese Band hält beharrlich auf den nächsten Berg zu aufzufangen und zu wissen, dass dieser Abend das geilste Konzi des Jahres war. Wer mehr wissen will: hier

       

      Als Support gibt es Tod und Verderben, die Wieder- und die Ausgeburt. Aus zwei wird vier, aus Städten Sümpfe und ein Schleim über den Knochen der Zivilisation, still nagend, den letzten Willen der Crackmutter Erde abschwatzend, dass dieser Frieden ein endgültiger sein wird. Bringt eure Opfer den zahnlosen Missgeburten Poseidons, benennt eure Kinder in den Zungen vergammeldner Wale, singt, singt, krächzt, wiegt euch in den Wogen, bevor sie kommen, bevor eine Ära des Lärms unter dem Teppich beginnt, bevor ihr euch vor Wahnsinn liebt – Algen

      Kommentare (0)
  8. Okt
    30
    Fr

    1. Massive Raggajungle (all-day)
      Okt 30 – Okt 31

      massive

      Aaron Loxx (Aalen)
      Kangu (Stuttgart)
      Schlusenbaker (Esslingen)
      Bassline K (Freiburg)

      Endlich ist es wieder soweit und „Massive Raggajungle“ geht in Runde 6. Zu Gast sind dieses Mal Aaron Loxx aus Aalen und Kangu aus Stuttgart. Aaron Loxx hat sich seit vielen Jahren dem Drum & Bass verschrieben, fungiert im Großraum Aalen quasi als Botschafter dieser Musikrichtung und hat bereits Releases bei den Labels C Recordings, DNBB Recordings und Chillax Trax vorzuweisen. Begonnen hat er das Djing im Reggae Dancehall Bereich, so dass er über die Jahre hinweg stets ein großes Interesse für reggaelastigen DnB & Jungle beibehalten hat.
      Kangu war bereits einige Male im White Rabbit als Dj zu Gast, jedoch noch nie bei einer Massive Raggajungle, so dass sein Debüt bei diesem Event längst überfällig war. Er versteht es wie kaum ein anderer den Spannungsbogen nicht zu überdehnen und liebt harmonische (Dubwize-) D&B-Stücke, stets nach dem Motto: Die Melodie macht die Musik.
      Auf dass der gute (neue &) alte Jungle nicht zu kurz kommt – dafür werden die „Ho(r)schts of se Night“ Bassline K und Schlusenbaker sorgen – das hat Bass gemacht, nochmal!.

      Kostpröbsche:
      https://soundcloud.com/dj- aaronloxx/aaron-loxx- strictlyvinyl-ragga-mix
      https://soundcloud.com/kangu- dubstep/kangu-mini-dnb-mix- 2015
      https://hearthis.at/ schlusenbaker/ schlusenbakerhostedbymysticdan massiveraggajunglewheitrabbitf reiburg24012015/
      https://soundcloud.com/drum- bass-exploration/ruff-inna-di- jungle-by

      Los geht´s ab 22 Uhr

       

      MR_Platzhalter

      Kommentare (0)
  9. Okt
    31
    Sa

    1. Psychedelic Rabbit Hole 4.0 Samhain Edition (all-day)
      Okt 31 – Nov 1

      PsychedelicRabbitHole

      Djs:

      Psyorama
      ( Bam Records )

      Flo Phono
      ( TesseracTstudio )

      Kazu
      ( Psithurism )

      Decoration:

      Psithurism

      Kommentare (0)
  10. Nov
    3
    Di

    1. Konzert mit Falk und anschließendem Dub Wohnzimmer (all-day)
      Nov 3 – Nov 4

      falk

       

      Falk – Liedermacher

      Falk kann einfach nicht die Klappe halten – und das ist auch gut so. Dass der prämierte Liedermacher und Lyriker, Kabarettist und Songwriter einer der Großen seiner Generation ist, darüber sind sich Fans, Kritiker sowie diverse Jurys dieses Landes seit geraumer Zeit einig. Lange kein Geheimtipp mehr, tourt Falk zur Zeit mit seinem im Herbst erscheinenden dritten Album „Smogsehnsucht“ quer durchs Land. Er beleidigt hier aufs Charmanteste, er pöbelt so unfassbar liebevoll und er ist dabei immer niveaulos auf allerhöchstem Niveau. Dass er abseits seines Witzes auch noch Melancholie und Tiefgang drauf hat, macht Falk zu einem großartigen Jongleur bundesdeutscher Befindlichkeiten.

      Wer ihn letztes mal verpasst hat, sollte es nicht nochmal tun. Die Leute waren begeistert und das zurecht.

      DAS KONZERT BEGINNT PÜNKTLICH UM 21:00 UHR

       

       

      Dubwohnzimmer Veranstaltungsphoto

       

      Das Dubwohnzimmer Freiburg ist mittlerweile vier Jahre alt, die Dub-Insider und die, welche es beschnuppern und wissen wollen, treffen sich alle zwei Wochen zur gepflegten Dubmusik im White Rabbit.
      Es bewegt sich viel und der Raum ist jedes mal von neuem musikalischen Zauber benetzt, die Dubmusik wird durch die immense Vielfalt an Freiburger DJs aus verschiedensten Genres und in all seinen Facetten bedient.
      Die musikalische Ausrichtung im Rahmen des Dubwohnzimmers Freiburg befinden sich, wie der Name schon sagt, auf Dubstep-Reggae-Dublounge. Es wird gespielt was sonst selten an Wochenenden zu hören ist.
      Erwarten können die Gäste eine gemütliche Wohnzimmeratmosphäre im White Rabbit, bei der man sich auch einfach nur zum Cocktail, einem gut gekühlten Bier und zu einer gepflegten Unterhaltung treffen darf.
      Jedoch soll der Name des Dub-Wohnzimmers nicht täuschen, denn je nach Besucherandrang und Bedarf, kann auch das Tanzbein bis in die Morgenstunden geschwungen werden.
      Die Macher des White Rabbits konnten hierfür Selectah Easy T Jam vom Digital Steppaz Soundsystem verpflichten, er lädt dazu in den Hasen ein und präsentiert fortan lokale und internationale Gäste.

      Selectah Easy T Jam/Digital Steppaz + special Guest

      reggae/dub/dubstep/steppaz

      Start 22h

      Eintritt Frei!

      Kommentare (0)
  11. Nov
    4
    Mi

    1. Open Stage (all-day)
      Nov 4 – Nov 5
      Weiterlesen
      Kategorien: Live

      Jeden Mittwoch findet bei uns die Open Stage statt. Ab ca. 21 Uhr kann jede(r), solo oder als Band, bis zu 20 Min. die Bühne bespielen. Eine Liste, in die man sich eintragen kann liegt meistens beim Tontechniker aus. Falls nicht dann einfach mal nachfragen. Ist die Liste durch bzw. spätestens ab 1 Uhr beginnt die Jam-Session. Ab jetzt kann jede(r) mitmachen solange er/sie sich den anderen gegenüber fair verhält! In jedem Falle und wie immer hat das letzte Wort die Theke bzw. der Tontechniker(in) des Rabbits.

      die-erste-lllustration-zum-neuen-bremer-stadtmusikanten-buch

      Vorhanden und benutzbar sind: E-Giarre+Verstärker, E-Bass+Verstärker, Drum-Set (kleine Ausführung), Stage-Piano (Danke Mimi!), Mikros, DI-Box (z.B. für Akustik-Gitarren oder E-Geigen), Bühnenmonitore und natürlich die PA-Anlage. Wir geben uns alle Mühe das Equipment in Schuss zu halten, also geht bitte halbwegs pfleglich damit um. Selbstverfreilich dürft ihr auch eure eigenen Instrumente mitbringen, bedenkt aber dabei, dass es keinen ausgiebigen Soundcheck geben kann. Nie verkehrt ist es, bevor ihr eure Instrumente anschließt, kurz Rücksprache mit dem/der am Mischpult zu halten.

      Da dem Equipment gut zugesetzt wird (wer sich jetzt angesprochen fühlt … auch unser Amp braucht etwas Liebe), freuen wir uns, dass die Gitarrenwerkstatt sozusagen die Patenschaft über die Akkustik-Gitarre übernommen hat. Gerne nehmen wir auch Spenden für die Stage jeglicher Form an. Ganz egal ob E-Saiten Sticks, ein altes noch heiles Becken, oder euer alter Gitarrenamp… Wir freuen uns über alles.

      Aktuell fahnden wir nach unserer Gitarre, die irgendjemand letzten Mittwoch mitgenommen hat. Sachdienliche Hinweise bitte beim Tonknecht abliefern. Wir besitzen nur diese eine Gitarre, d.h. diese Woche gibts erst mal keine…

      Kommentare (0)
  12. Nov
    5
    Do

    1. Konzert mit „Randale und Liebe“ (all-day)
      Nov 5 – Nov 6

      randale und liebe

      Randale und Liebe sind Neue Deutsche Folkmusik.

      Ein Haufen Freunde aus Süddeutschland zwischen Heimatduft und Großstadtluft – zwischen Festzeltbier und Club Mate. Sie feiern die Freundschaft, begießen das Leben und schwelgen in großen Träumen.

      Eine rustikale Bande voller Energie und Lebensfreude – aber auch mit einer Schwäche für die melancholischen Momente wenn der Abend zu Ende geht, das letzte Glas geleert ist und die ersten Freunde gegangen sind.

      Randale und Liebe singen auf das Leben – gemeinsam und so laut sie können.
      Also wird Anlauf genommen, einmal tief durchatmet und sich dann im Vollsprint in die Nacht gestürzt. Und wenn die Band kollektiv die mehrstimmigen Refrains in die Mikrofone schmettert wird alles eins:

      Publikum und Band,
      Nacht und Tag,
      Randale und Liebe

      Kommentare (0)
  13. Nov
    6
    Fr

    1. Bass Music (all-day)
      Nov 6 – Nov 7
  14. Nov
    7
    Sa

    1. Youth Life X Subversion (all-day)
      Nov 7 – Nov 8

      Youth Life x Subversion

      Hallo zusammen,
      roh, düster und energiegeladen würde man den Sound an diesem Abend warscheinlich beschreiben. Ouchène aus Frankfurt, der mit seinen Veranstaltungen unter dem Namen Subversion im Hafen2 den Untergrund und die frankfurter Subkultur schon ein weilchen bereichert, kommt extra für diese Nacht zu uns ins White Rabbit, um ein Liveset zu spielen. Mit unseren Residents T.A.N.N.E. & Vincent Simonis, die zusammen als Symposium die Maschinerie in gang setzen, wird dieser Abend natürlich zu 100% dem Techno gewidmet!
      youthlife 2015.11.08
      Start: 23.00 Uhr
      Line Up:
      Ouchène live – Subversion, Frankfurt
      Symposium – Youth Life, Freiburg
      euer Kesselmeister
      Kommentare (0)
  15. Nov
    8
    So

    1. Live: Kaputkrauts & Das Flug (all-day)
      Nov 8 – Nov 9

       

      kaputtkrauts 2015.11.08

      Nach Jahren der langsamen Annäherung (Händchenhalten im Tourbus, Züngeln im Backstage) haben Das Flug und die Kaput Krauts nun endlich geheiratet. Natürlich aus Liebe (und aus steuerlichen Gründen). Da die bisherigen Erlöse der gemeinsamen Split-EP auf Twisted Chords leider noch nicht für den gemeinsamen Hawaii-Urlaub gereicht haben, werden die Flitterwochen leider in kälteren Gefilden zelebriert werden müssen.

      Aus latenter Unzufriedenheit resultiert ein generelles Dagegensein, ohne jetzt unbedingt wissen zu
      müssen, wofür man eigentlich ist. Ventilfunktion? Auf jeden!
      KAPUT KRAUTS pendeln dabei zwischen Punkrock und Hardcore, zwischen Kindergartenhumor und
      politischem Anspruch, zwischen Ruhrgebiet und Berlin. 2003 aus Jugendzentrum-Allstar-Bands
      entstanden, ein paar Jahre im Keller gereift, wird nun in fachmännischer Handwerkskunst das
      Klischee der Klischeefreiheit bedient. Schublade? Aber Hallo!

      Das Flug
      Beim ersten Hören von Uber Allem Thront Das Flug neigt man sehr schnell zum Aufreißen der typisch angesagten Elektropunk-Schublade; was bei den knarzenden Bässen, dem Gepiepe ziemlich überforderter SID-Chips und immer nach vorn gehenden Beats gar nicht so weit hergeholt ist. Doch das letzte, was Das Flug leiden kann, ist Stillstand! Und so ignoriert Uber Allem Thront Das Flug- genervt vom Deutschlandhype, Leistungsterror und Arbeitswahn- gewandt die Grenzen des Elektropunk-Genres, um sich ungeniert seinen eigenen Platz zu schaffen in der Welt des elektronischen Beatpunks.

      Kommentare (0)
  16. Nov
    9
    Mo

    1. Blue Rabbit 00066 21 Uhr – pay after (all-day)
      Nov 9 – Nov 10
       Free idiots Internetflyer

      Free Idiots sind ein eklektisches Jazztrio aus Wien – in etwas ungewöhnlicher Besetzung. Eine Konstellation, die ein hohes Maß an Verantwortung von jedem einzelnen Musiker fordert. Die aber mehr Offenheit zulässt. Da klassische Funktionszuweisungen der Instrumente so nicht gelten und gewisse Erwartungshaltungen gar nicht erst entstehen.

      Free Idiots – das sind sie allemal. 
In entscheidenden Momenten. Und entscheidend sind eigentlich alle.
 Wenn sie von Einfall zu Einfall springen, in und aus dem Rahmen ihrer Kompositionen – energetisch, sprunghaft, irrational. Die Ekstase hat im Zweifelsfall Vorrang. 
Das ist ihre Idiotie. Unter anderem

      Kommentare (0)
  17. Nov
    10
    Di

    1. Konzert mit Monkey 3 (all-day)
      Nov 10 – Nov 11
      Weiterlesen
      Kategorien: Live

      MONKEY3 is on the edge of space-rock, stoner and progressive. Cosmic wall of sound, psychedelic vibes, instrumental music that invites you to travel through your mind. Trippy grooves for heavy riffs with spacey keyboards landscapes, all enhanced by hypnotic video projections. Fasten your seat belts, ready to take-off !

      unnamed
      They started in 2001 in Lausanne (Switzerland) as a jam-band community, influenced by a psychedelic and stoner-rock vibe that reminds Pink Floyd, Black Sabbath, Led Zeppelin or 35007. With their debut album „Monkey3“, released in 2004 by belgian label Buzzville Records, the band got great reactions and reviews all over Europe, putting them on the map of the stoner-rock scene.

      Over their 14-years career, MONKEY3 released 4 other albums whose last, „The 5th Sun“, goes back to November 2013, and was released via Napalm Records! All along the years, the Swiss quartet also toured everywhere in Europe, supporting the greatest acts, and playing the best festivals : Roadburn, Hellfest, Desertfest Berlin & London…
      https://www.youtube.com/watch? v=sbFqdgRk_oE

      https://www.youtube.com/watch? v=iC1O1NuGOxQ

      Support wird noch bekannt gegeben

      Doors 20h, Showtime 21h

      Kommentare (0)
  18. Nov
    11
    Mi

    1. Offene Bühne (all-day)
      Nov 11 – Nov 12
      Weiterlesen
      Kategorien: Live

      Jeden Mittwoch findet bei uns die Open Stage statt. Ab ca. 21 Uhr kann jede(r), solo oder als Band, bis zu 20 Min. die Bühne bespielen. Eine Liste, in die man sich eintragen kann liegt meistens beim Tontechniker aus. Falls nicht dann einfach mal nachfragen. Ist die Liste durch bzw. spätestens ab 1 Uhr beginnt die Jam-Session. Ab jetzt kann jede(r) mitmachen solange er/sie sich den anderen gegenüber fair verhält! In jedem Falle und wie immer hat das letzte Wort die Theke bzw. der Tontechniker(in) des Rabbits.

      cover-fuer-bremer-stadtmusikanten

      Vorhanden und benutzbar sind: E-Giarre+Verstärker, E-Bass+Verstärker, Drum-Set (kleine Ausführung), Stage-Piano (Danke Mimi!), Mikros, DI-Box (z.B. für Akustik-Gitarren oder E-Geigen), Bühnenmonitore und natürlich die PA-Anlage. Wir geben uns alle Mühe das Equipment in Schuss zu halten, also geht bitte halbwegs pfleglich damit um. Selbstverfreilich dürft ihr auch eure eigenen Instrumente mitbringen, bedenkt aber dabei, dass es keinen ausgiebigen Soundcheck geben kann. Nie verkehrt ist es, bevor ihr eure Instrumente anschließt, kurz Rücksprache mit dem/der am Mischpult zu halten.

      Da dem Equipment gut zugesetzt wird (wer sich jetzt angesprochen fühlt … auch unser Amp braucht etwas Liebe), freuen wir uns, dass die Gitarrenwerkstatt sozusagen die Patenschaft über die Akkustik-Gitarre übernommen hat. Gerne nehmen wir auch Spenden für die Stage jeglicher Form an. Ganz egal ob E-Saiten Sticks, ein altes noch heiles Becken, oder euer alter Gitarrenamp… Wir freuen uns über alles.

      Kommentare (0)
  19. Nov
    13
    Fr

    1. ALWAYS ANTIFACIST – Tapete + WTG + Tupamaro (all-day)
      Nov 13 – Nov 14
      Weiterlesen
      Kategorien: Live

      Flyer vorne a6
      Das Offene Antifa Treffen Freiburg & Region mobilisiert das zweite Jahr in Folge zum Energietanken, Stressabbauen und Feiern vor politischer Bühne.

      20:00 Uhr – Als Prolog liefern die Hans-Böckler-Stiftung und die Antifaschistische Linke Freiburg mit einem Vortrag über den NSU und seine Verstrickungen in Baden Württemberg den politischen Input. Infos hierzu folgen in Kürze.

      21:30 Uhr -Den Startschuss macht dann nicht Lokal-Rapper Mc Colossus –  der hat nämlicht leider absagen müssen, sondern Tupamaro, der coolweise noch einspringen konnte.

      Zweiter Act des Abends, doch stets in erster Reihe: Waving The Guns – Rostocker Randale Rap, der wie ein Pflasterstein aufs Auge passt. Gesetzestreu, ironisch, wütend heizen die Beiden ein, bis auch der letzte Quadratmeter Beton brennt.

      Ein Tag so schön wie dieser kann nur mit Tapete enden. Dienstleistungserschleichungsrap aus dem Berliner Großstadtdschungel, schwarzfahrend vom Generalstreik durch die Unterwelt bis nach Freiburg, irgendwo zwischen Rap, HipHop, Punk und Psychedelic. Ohne Starkult und natürlich GEMA-frei.

      01:00 Uhr Ausklingen lassen wir den Abend bassgewaltig. Die DJs Don Kanalie&Stadtsäuche (Dorfpunkx/Bassbluetentherapie) versorgen euch mit elektronischer Tanzmusik vom feinsten. OAT-Soliparty!

      Offenes Antifa Treffen Freiburg & Region
      Jeden 1. und 3. Freitag im Monat um 18 Uhr im Linken Zentrum

      Kommentare (0)
  20. Nov
    14
    Sa

    1. Reach Another System (all-day)
      Nov 14 – Nov 15

      151114_RAS_TRP_Flyer2
      Line Up:

      TRP aka The Raw Phenomena (Lobster Theremin, Appian
      Sounds, whothefuck / Heilbronn)
      Jekyl & Daun (Reach Another System)

       

      Neben der neuen Location hat sich beim Projekt „Reach Another System“ nichts geändert.
      Auch im Wheit Rabbit wird es wie von den ersten zwei Partys gewohnt rohen Techno und
      House, sowohl aber auch experimentelle Noise, Industrial und EBM Platten zu hören geben.
      Besuch gibt es diesmal aus Heilbronn. The Raw Phenomena sind Philipp Reik und David
      Willenberger. Letzterer produziert unter dem Alias TRP und veröffentlichte vor kurzem seine
      erste eigene Platte auf Appian Sounds. Zusätzlich fertigte er einen Remix für Royer’s
      Collectivily EP und ist somit seit kurzem Teil der Londoner Lobster Theremin Gang, was in
      Zukunft sicherlich noch einiges mit sich bringen wird..
      Links:
      www.soundcloud.com/reachanothersystem
      www.soundcloud.com/trp111
      www.facebook.com/trp111

      Kommentare (0)
  21. Nov
    15
    So

    1. Konzert mit raeppen & raxil4 (all-day)
      Nov 15 – Nov 16

      raeppen

      Sami influenced Shamanic drones using voice and percussion. This mixed with modern music technology to create hypnotic soundscapes.

      raxi14

      „Droning dead stations, lumbering low-end static, and piercing mosquito whines combine with long lost choirs of marooned AM signals. Buzzing street lamps, the echoing yawn of flexing metal, and ambient bleep-scapes are all shrouded in a thick fog of tape hiss and delay. You’re working the night-shift and drinking beef tea in the abandoned drop forge.“

       

      raeppen 2015.11.15

      Kommentare (0)
  22. Nov
    17
    Di

    1. Dub Wohnzimmer (all-day)
      Nov 17 – Nov 18

      Dubwohnzimmer Veranstaltungsphoto

      Das Dubwohnzimmer Freiburg ist mittlerweile vier Jahre alt, die Dub-Insider und die, welche es beschnuppern und wissen wollen, treffen sich alle zwei Wochen zur gepflegten Dubmusik im White Rabbit.
      Es bewegt sich viel und der Raum ist jedes mal von neuem musikalischen Zauber benetzt, die Dubmusik wird durch die immense Vielfalt an Freiburger DJs aus verschiedensten Genres und in all seinen Facetten bedient.
      Die musikalische Ausrichtung im Rahmen des Dubwohnzimmers Freiburg befinden sich, wie der Name schon sagt, auf Dubstep-Reggae-Dublounge. Es wird gespielt was sonst selten an Wochenenden zu hören ist.
      Erwarten können die Gäste eine gemütliche Wohnzimmeratmosphäre im White Rabbit, bei der man sich auch einfach nur zum Cocktail, einem gut gekühlten Bier und zu einer gepflegten Unterhaltung treffen darf.
      Jedoch soll der Name des Dub-Wohnzimmers nicht täuschen, denn je nach Besucherandrang und Bedarf, kann auch das Tanzbein bis in die Morgenstunden geschwungen werden.
      Die Macher des White Rabbits konnten hierfür Selectah Easy T Jam vom Digital Steppaz Soundsystem verpflichten, er lädt dazu in den Hasen ein und präsentiert fortan lokale und internationale Gäste.

      Selectah Easy T Jam/Digital Steppaz + special Guest

      reggae/dub/dubstep/steppaz

      Start 22h

      Eintritt Frei!

      Kommentare (0)
  23. Nov
    18
    Mi

    1. Open Stage (all-day)
      Nov 18 – Nov 19
      Weiterlesen
      Kategorien: Live

      Jeden Mittwoch findet bei uns die Open Stage statt. Ab ca. 21 Uhr kann jede(r), solo oder als Band, bis zu 20 Min. die Bühne bespielen. Eine Liste, in die man sich eintragen kann liegt meistens beim Tontechniker aus. Falls nicht dann einfach mal nachfragen. Ist die Liste durch bzw. spätestens ab 1 Uhr beginnt die Jam-Session. Ab jetzt kann jede(r) mitmachen solange er/sie sich den anderen gegenüber fair verhält! In jedem Falle und wie immer hat das letzte Wort die Theke bzw. der Tontechniker(in) des Rabbits.

      bremer-stadtmusikanten

      Vorhanden und benutzbar sind: E-Giarre+Verstärker, E-Bass+Verstärker, Drum-Set (kleine Ausführung), Stage-Piano (Danke Mimi!), Mikros, DI-Box (z.B. für Akustik-Gitarren oder E-Geigen), Bühnenmonitore und natürlich die PA-Anlage. Wir geben uns alle Mühe das Equipment in Schuss zu halten, also geht bitte halbwegs pfleglich damit um. Selbstverfreilich dürft ihr auch eure eigenen Instrumente mitbringen, bedenkt aber dabei, dass es keinen ausgiebigen Soundcheck geben kann. Nie verkehrt ist es, bevor ihr eure Instrumente anschließt, kurz Rücksprache mit dem/der am Mischpult zu halten.

      Da dem Equipment gut zugesetzt wird (wer sich jetzt angesprochen fühlt … auch unser Amp braucht etwas Liebe), freuen wir uns, dass die Gitarrenwerkstatt sozusagen die Patenschaft über die Akkustik-Gitarre übernommen hat. Gerne nehmen wir auch Spenden für die Stage jeglicher Form an. Ganz egal ob E-Saiten Sticks, ein altes noch heiles Becken, oder euer alter Gitarrenamp… Wir freuen uns über alles.

      Kommentare (0)
  24. Nov
    19
    Do

    1. Weitblick Benefiz-Party (all-day)
      Nov 19 – Nov 20

      Plakat White Rabbit Party VIIAm 19. November ist es endlich wieder so weit: Es steigt die inzwischen schon siebte Weitblick-Benefiz-Party!!! Während es draußen kalt und grau ist, wird im Hasen-Keller ordentlich eingeheizt mit Live-Musik und DJ-Klängen. Dann heißt es Abfeiern und das Tanzbein schwingen für die gute Sache. Denn wie immer fließt der Erlös der Party in die sozialen Projekte von Weitblick Freiburg e.V. (Infos unter http://weitblicker.org/Stadt/Freiburg). Also kommt zahlreich und sagt’s weiter!

      Kommentare (0)
  25. Nov
    20
    Fr

    1. Dub it Pt 16 (all-day)
      Nov 20 – Nov 21

      Selectah Seenjah vom Natty Vibes Sound deckt sämtliche Epochen und Stile jamaikanischer Musikgeschichte ab. Vintage Styles, Foundation, Lovers Rock, Rub­A­Dub, Digital Dancehall, Dub, Modern Roots oder brandaktuelle Riddims, sie alle finden ihren Platz im Dance. Natty Vibes hat sich nicht nur durch seine professionell produzierten Mixtapes und eine mehr als freshe Dubplate­Box, sondern vor allem auch durch die Zusammenarbeit mit Ausnahme­MCs und Sängern einen Namen gemacht.

       

      Dub it pt 16 Front

       

      Lyrical Benjie aus Amsterdam ist unbestritten einer der talentiertesten und vielseitigsten Reggae-Sängern Europas. Inspiriert von seinen Idolen, wie Brigadier Jerry oder Dennis Brown, erlernte er als MC der legendären King Shiloh Crew sein Handwerk als „Edu­tainer“. Seit Ende der 90er Jahre veröffentlicht er in regelmäßigen Abständen Singles und Alben und arbeitet mit namhaften Produzenten, wie z.B. King Shiloh, Dubcreator, Slimmah Sound oder Vibronics. Seit 2008 ist er offiziell Mitglied des Natty Vibes Sound .

      Joyful Noise ist die lokale Soundstation für Roots­ Dub & Steppers Music mit positiver Botschaft. Immer herzlich, lebhaft und interaktiv repräsentieren sie den originalen Soundsystem­Style mit einem Plattenspieler – von Live MCs, Sängern und teilweise Instrumenten begleitet und mit diversen Dub­FX und Sirenen verziert.

       

      Kommentare (0)
  26. Nov
    21
    Sa

    1. Elektronischer Zirkus (all-day)
      Nov 21 – Nov 22

      Hereinspaziert, hereinspaziert! Sehr verehrte Damen und Herren, Ladies and Gentlemen, Madames et Monsieurs, eine riesen Sensation präsentieren wir Ihnen Heute!
      Erleben Sie die unglaubliche Geschicklichkeit unserer live Artisten, lassen Sie sich fesseln von unseren visuellen Künstlern: Vj AZ, Max D. Pain jr.

      Und lassen Sie sich den Atem rauben von der Magie unserer Schallplattenunterhalter/in:

      Detmolt (live)

      Martin van Morgen

      Isabell Gaultiér

      Hereinspaziert, hereinspaziert! Hoch verehrtes Publikum, wir laden Sie herzlich ein in die schöne Zirkuswelt…

      ElektronischerZirkusNR4

       

      Kommentare (0)
  27. Nov
    23
    Mo

    1. Blue Rabbit 00067 21 Uhr – (all-day)
      Nov 23 – Nov 24

      Internetflyer Goran

       

      Ein bosnischer Pianist und ein kroatischer Drummer machen sich gemeinsam mit einem französischen Bassisten auf musikalische Spurensuche in den Südosten Europas. Die drei Kulturen verschmelzen musikalisch und erzeugen Gefühle voller Liebe und Optimismus. Das Ergebnis sind emotional geprägte musikalische Impressionen, die tief verwurzelt sind in der Kultur des Balkan. Die Musik ist Jazz-nah, besteht aber aus unterschiedlichen Musikrichtungen, so dass immer wieder ein völlig neues Musikerlebnis vermittelt wird. Im April 2014 erschien das erste Studioalbum des Trios, aufgenommen im renommierten HGBS-Studio in Villingen-Schwenningen. Pianist Goran Kojic, der auch die Stücke geschrieben hat, lässt mit seinem Trio die musikalische Sprache seiner Heimat aufleben.

      Goran Kojic – Piano

      Mirko Perencevic – Drums

      Daniel Verdier – Bass

      Kommentare (0)
  28. Nov
    25
    Mi

    1. Open Stage (all-day)
      Nov 25 – Nov 26
      Weiterlesen
      Kategorien: Live

      Jeden Mittwoch findet bei uns die Open Stage statt. Ab ca. 21 Uhr kann jede(r), solo oder als Band, bis zu 20 Min. die Bühne bespielen. Eine Liste, in die man sich eintragen kann liegt meistens beim Tontechniker aus. Falls nicht dann einfach mal nachfragen. Ist die Liste durch bzw. spätestens ab 1 Uhr beginnt die Jam-Session. Ab jetzt kann jede(r) mitmachen solange er/sie sich den anderen gegenüber fair verhält! In jedem Falle und wie immer hat das letzte Wort die Theke bzw. der Tontechniker(in) des Rabbits.

      bremer-7

      Vorhanden und benutzbar sind: E-Giarre+Verstärker, E-Bass+Verstärker, Drum-Set (kleine Ausführung), Stage-Piano (Danke Mimi!), Mikros, DI-Box (z.B. für Akustik-Gitarren oder E-Geigen), Bühnenmonitore und natürlich die PA-Anlage. Wir geben uns alle Mühe das Equipment in Schuss zu halten, also geht bitte halbwegs pfleglich damit um. Selbstverfreilich dürft ihr auch eure eigenen Instrumente mitbringen, bedenkt aber dabei, dass es keinen ausgiebigen Soundcheck geben kann. Nie verkehrt ist es, bevor ihr eure Instrumente anschließt, kurz Rücksprache mit dem/der am Mischpult zu halten.

      Da dem Equipment gut zugesetzt wird (wer sich jetzt angesprochen fühlt … auch unser Amp braucht etwas Liebe), freuen wir uns, dass die Gitarrenwerkstatt sozusagen die Patenschaft über die Akkustik-Gitarre übernommen hat. Gerne nehmen wir auch Spenden für die Stage jeglicher Form an. Ganz egal ob E-Saiten Sticks, ein altes noch heiles Becken, oder euer alter Gitarrenamp… Wir freuen uns über alles.

      Kommentare (0)