Filter: Kategorien
  • Afro Beats
  • Ausstellung
  • Balkan & Weltmusik
  • Beats
  • BlueRabbit
  • Bummel Techno
  • Deephouse
  • Drone
  • Drum 'N' Bass
  • Dub & Reggae
  • Dubstep
  • El Haso
  • Electronica
  • Elektronisches
  • Experimentell
  • Film
  • Funk & Hip Hop
  • House
  • House & Co
  • Indie/Alternative
  • Jazz
  • Live
  • Metal / Doom
  • Noise
  • öffentliche Vorstellung
  • Postrock
  • PSy Goa & Artverwandtes
  • Psychobilly
  • Psychodelic & Stoner Rock
  • Psycore
  • Punk & Hardcore
  • reggae/dub/dubstep/steppaz
  • Rock
  • Singer/Songwriter
  • Ska
  • Slowtech
  • Soul
  • Techhouse
  • Techno
  • Techno
  • Techtrance
  • Vortrag / Lesung
Schlagwörter
  • Antifa (1)
  • BlueRabbit (1)
  • Downtempo (1)
  • Slow (1)
  • Techno (1)
  • Vortrag (1)

Agenda

  1. Okt
    4
    Di

    1. Dubwohnzimmer pres.: Digital Steppaz & Small Axe Sound (all-day)
      Okt 4 – Okt 5

      Hallöchen liebe Gäste des Dubwohnzimmers,

      nach der kurzen Umbaupause im White Rabbit präsentieren wir einem weiteren Gast dem Small Axe Sound aus Aachen. Dieser wird bei uns zum ersten Male im Dubwohnzimmer kredenzen. Digital Steppaz sind gespannt auf ein Digital Dub Set und teilen das erste mal die Plattenteller mit den Kollegas aus Aachen/D.
      Small Axe Sound veranstalten dort im Musikbunker diverse Veranstaltungen rund um Reggae sowie betreiben auch ein eigenes Soundsystem. Ein Selecta weilt für drei Monate in unserer schönen kleinen Stadt am Rande der BRD…Your Welcome!

      Das Dubwohnzimmer in Freiburg,

      es ist 5,5 Jahre alt, die Dub-Insider und die, welche es beschnuppern und wissen wollen, treffen sich alle zwei Wochen zur gepflegten Dubmusik im White Rabbit.

      Spende erbeten/Eintritt frei:
      Am Einlass, an der Bar oder beim DJ findet ihr unsere leuchtende Spendenbox, in welche ihr gern ein paar Münzen oder Scheine schmeißen könnt. Das Geld geht direkt an das Dubwohnzimmer. Wir freuen uns immer über Eure Gaben und möchten damit keinen monetären Zwang ausüben, daher Spende. Der Eintritt ist und bleibt frei.

      Programm/Philosophie:
      Es bewegt sich viel und der Raum ist jedes mal von neuem musikalischen Zauber benetzt, die Dubmusik wird durch die immense Vielfalt an Freiburger DJs aus verschiedensten Genres und in all seinen Facetten bedient.
      Die musikalische Ausrichtung im Rahmen des Dubwohnzimmers Freiburg befindet sich, wie der Name schon sagt, auf Dub-Reggae-Dublounge. Es wird gespielt was sonst selten an Wochenenden zu hören ist.
      Erwarten können die Gäste eine gemütliche Wohnzimmeratmosphäre im White Rabbit, bei der man sich auch einfach nur zum Cocktail, einem gut gekühlten Bier und zu einer gepflegten Unterhaltung treffen darf.
      Jedoch soll der Name des Dub-Wohnzimmers nicht täuschen, denn je nach Besucherandrang und Bedarf, kann auch das Tanzbein bis in die Morgenstunden geschwungen werden.
      Die Macher des White Rabbits konnten hierfür Selectah Easy T Jam vom Digital Steppaz Soundsystem verpflichten, er lädt dazu in den Hasen ein und präsentiert fortan lokale und internationale Gäste.
      18+
      22h-3h
      White Rabbit Klub Freiburg
      we say NO to: racisim, homophobic scum, sexism…

      Banksy rat dubwohnzimmer

      Kommentare (0)
  2. Okt
    5
    Mi

    1. Open Stage (all-day)
      Okt 5 – Okt 6

      Jeden Mittwoch findet bei uns die Open Stage statt. Ab ca. 21 Uhr kann jede(r), solo oder als Band, bis zu 20 Min. die Bühne bespielen. Eine Liste, in die man sich eintragen kann liegt meistens beim Tontechniker aus. Falls nicht dann einfach mal nachfragen. Ist die Liste durch bzw. spätestens ab 1 Uhr beginnt die Jam-Session. Ab jetzt kann jede(r) mitmachen solange er/sie sich den anderen gegenüber fair verhält! In jedem Falle und wie immer hat das letzte Wort die Theke bzw. der Tontechniker(in) des Rabbits.

      Vorhanden und benutzbar sind: E-Giarre, E-Bass+Verstärker, Drum-Set (kleine Ausführung), Stage-Piano (Danke Mimi!), Mikros, DI-Box (z.B. für Akustik-Gitarren oder E-Geigen), Bühnenmonitore und natürlich die PA-Anlage. Wir geben uns alle Mühe das Equipment in Schuss zu halten, also geht bitte halbwegs pfleglich damit um. Selbstverfreilich dürft ihr auch eure eigenen Instrumente mitbringen, bedenkt aber dabei, dass es keinen ausgiebigen Soundcheck geben kann. Nie verkehrt ist es, bevor ihr eure Instrumente anschließt, kurz Rücksprache mit dem/der am Mischpult zu halten.

      Da dem Equipment gut zugesetzt wird (wer sich jetzt angesprochen fühlt … auch unser Amp braucht etwas Liebe), freuen wir uns, dass die Gitarrenwerkstatt sozusagen die Patenschaft über die Akkustik-Gitarre übernommen hat. Gerne nehmen wir auch Spenden für die Stage jeglicher Form an. Ganz egal ob E-Saiten Sticks, ein altes noch heiles Becken, oder euer alter Gitarrenamp… Wir freuen uns über alles.

      Kommentare (0)
  3. Okt
    6
    Do

    1. Indienative (all-day)
      Okt 6 – Okt 7

      Indienative Nr4fertig

      Was erwartet euch … Gitarrenlastiger Indie und Post-Punk mit wavigen
      Einsprengseln. Mal lieblich, mal rastlos … aber immer dem Tanze frönend.

      Website der Radiosendung la.vie.avant.tout, in die sich danse.avant.tout
      einflechtet: https://rdl.de/sendung/la-vie-avant-tout

      Und wer Hörbeispiele sucht, wird hier fündig:
      https://www.mixcloud.com/danse_avant_tout/danseavanttout-session-x/

      Indie-Party-10-06

      Doch nun mögen die Worte sprechen …

      Wenn sich die spätsommerlichen Strahlen senken,
      möge das orangene Licht uns zum Hasen lenken.

      Die schwarzen Scheiben drehen dort ihre Runden,
      auf dass manch eine Schwere sei überwunden.

      Denn im Wirbel des Tanzes indie-esker Klänge,
      zerspringt das Wummern elektronischer Zwänge.

      Es wartet ein treibend, vergnüglicher Beat
      ständig im Fluss, überraschend mit jedem Lied.

      Female Power und manch Entdeckung aus Outre-Rhin
      veredeln diesen Abend einer plaisir sans fin.

      Es ist nicht die Pflicht, die steht vor allen Dingen,
      sondern das Leben, uns erhebend auf seinen Schwingen.

      „Ce n’est pas le devoir avant tout, mais la vie avant tout.“ …
      „danse.avant.tout“

      Kommentare (0)
  4. Okt
    7
    Fr

    1. Konzert mit NAKED SUPERHERO (Brass Punk/München) und NO AUTHORITY (Skapunk/Lahr) (all-day)
      Okt 7 – Okt 8

      na-wr

      Gitarren, Gesang und Gebläse im doppelten Doppelpack: Naked Superhero (Brass Punk/München) und No Authority (Skapunk/Lahr) entern gemeinsam die Konzertbühnen in Freiburg und Lahr – zwei Bands, die mit ihrer energiegeladenen Musik und Bühnenshow das Publikum rocken und für Partystimmung sorgen.

      NAKED SUPERHERO
      Superhelden lassen sich nicht aufhalten! Das zeigt der steile Weg, den NAKED SUPERHERO seit ihrer Bandgründung zurückgelegt haben. Die sechs sympathischen Jungs sorgen bereits seit über 150 gespielten Konzerten für glückliche Zuhörer. Mit ihrem neuen Album NO PANTS, NO PROBLEMS möchten sie noch mehr Menschen begeistern und neue Maßstäbe setzen.
      http://nakedsuperhero.com

      NO AUTHORITY
      Skapunk seit 1996: No Authority sind inzwischen älter als viele ihrer Konzertgäste – doch ihr Mix aus rauem Punkrock und treibenden Offbeats klingt noch immer so mitreißend und frisch wie in der Anfangszeit, als die Band zu den Pionieren des Genres zählte. Das Publikum in ekstatischer Tanzlaune, der Saal knapp unterhalb der Saunatemperatur, die Band mit wilder Bühnenshow, bis sie aus der letzten Trompete pfeift: No Authority bieten ein Konzerterlebnis, das sich dauerhaft in Hirn und Waden einbrennt.
      www.skapunk.de

      Live on stage:
      NO AUTHORITY (Skapunk / Lahr)
      NAKED SUPERHERO (Brass Punk / München)

      Aftershowparty mit ENEA, DJ NETTO & MC FAVA
      ab 0.30 Uhr (Drum ´n Bass aus Freiburg)
      https://www.facebook.com/events/1756601931255961/

      heavy_back 10_2016

      Kommentare (0)
  5. Okt
    8
    Sa

    1. Kundalini-Express 2.0 (all-day)
      Okt 8 – Okt 9

      160705_Facebook_Titelbild_RZ_NEU2 (1)

      Der Kundalini-Express geht in die zweite Runde! Eingeladen fühlen dürfen sich gerne auch die tanzfreudigen „alten Hasen“, die vielleicht aus dem 0815 Weekend Party Night Live rausgewachsen sind, sowie die, die gerne „Techno mit Stil“ und „Musik am Puls der Zeit“ genießen und alle anderen, die unseren Spirit supporten . Wir bieten einen kreativ dekorierten Raum und gechillten, gut tanzbaren Elektro Sound.
      Nun freuen wir uns, selbigen in guter Gesellschaft mit euch zu zelebrieren!

      Eintritt ab 22:00 Uhr

      Come in and Hoppel out 🙂 

       

      Kommentare (0)
  6. Okt
    10
    Mo

    1. Blue Rabbit 00080 21 Uhr (all-day)
      Okt 10 – Okt 11
    2. MoOdY mOnDaY (all-day)
      Okt 10 – Okt 11

       

      Moody_Monday_Poster.Copyright_jpeg2Nach der Renovierungs- und Umbaupause geht es am Montag den 10/10 weiter mit unserer Moody Monday Partyserie im Wheit Rabbit Klub! Da wir uns mittlerweile gut „eingegrooved“ haben und auch schon des öfteren darüber geredet wurde, haben wir uns entschlossen. den Moody Monday ab sofort 2 Mal im Monat stattfinden zu lassen! Daher könnt ihr euch direkt 2 Dates im Kalender vormerken…Am 10/10 und 17/10 lassen wir es wieder krachen und die Häslein im Dreieck hüpfen! Am Montag den 10/10 mit…

       

      ***************Ablauf Update*********************

      Wir freuen uns mega auf einen Live Gastauftritt von…

      Kling & Klang (Freiburg)

      im Anschluss Resident-Mix mit…

      Tom Sun & Konrad Dycke

       

      Kommentare (0)
  7. Okt
    11
    Di

    1. Psychedelic Rabbit Thuesday (all-day)
      Okt 11 – Okt 12
  8. Okt
    12
    Mi

    1. Open Stage (all-day)
      Okt 12 – Okt 13

      Jeden Mittwoch findet bei uns die Open Stage statt. Ab ca. 21 Uhr kann jede(r), solo oder als Band, bis zu 20 Min. die Bühne bespielen. Eine Liste, in die man sich eintragen kann liegt meistens beim Tontechniker aus. Falls nicht dann einfach mal nachfragen. Ist die Liste durch bzw. spätestens ab 1 Uhr beginnt die Jam-Session. Ab jetzt kann jede(r) mitmachen solange er/sie sich den anderen gegenüber fair verhält! In jedem Falle und wie immer hat das letzte Wort die Theke bzw. der Tontechniker(in) des Rabbits.

      Vorhanden und benutzbar sind: E-Giarre, E-Bass+Verstärker, Drum-Set (kleine Ausführung), Stage-Piano (Danke Mimi!), Mikros, DI-Box (z.B. für Akustik-Gitarren oder E-Geigen), Bühnenmonitore und natürlich die PA-Anlage. Wir geben uns alle Mühe das Equipment in Schuss zu halten, also geht bitte halbwegs pfleglich damit um. Selbstverfreilich dürft ihr auch eure eigenen Instrumente mitbringen, bedenkt aber dabei, dass es keinen ausgiebigen Soundcheck geben kann. Nie verkehrt ist es, bevor ihr eure Instrumente anschließt, kurz Rücksprache mit dem/der am Mischpult zu halten.

      Da dem Equipment gut zugesetzt wird (wer sich jetzt angesprochen fühlt … auch unser Amp braucht etwas Liebe), freuen wir uns, dass die Gitarrenwerkstatt sozusagen die Patenschaft über die Akkustik-Gitarre übernommen hat. Gerne nehmen wir auch Spenden für die Stage jeglicher Form an. Ganz egal ob E-Saiten Sticks, ein altes noch heiles Becken, oder euer alter Gitarrenamp… Wir freuen uns über alles.

      Kommentare (0)
  9. Okt
    13
    Do

    1. Konzert mit CASTLE (USA) & UNIVERSE 217 (GRC) (all-day)
      Okt 13 – Okt 14
      Weiterlesen
      Kategorien: Live

      Castle:

      image

      CASTLE was forged in San Francisco in 2009 and released their debut full-length,In Witch Order, on Germany’s Ván Records in 2011. The album brought light to the newly-formed band and earned them “Album Of The Year” honors from Metal Hammer Norway, as well as Roadburn Festival’s “Newcomer Of The Year.” Shortly thereafter, the band joined the Prosthetic Records roster in North America and released their critically-adored sophomore album Blacklands. The record left to a Canadian JUNO nomination for “Metal/Hard Music Album Of The Year.” CASTLEperformed over two-hundred shows worldwide in support of the release alongside the likes of The Sword, Conan, Intronaut, and Pentagram among many others as well as appearances at some of the underground’s largest fests including Roadburn, and the London and Berlin Desertfests.

      Since the release of Under Siege in 2014, CASTLE, which consists of vocalist/bassist Elizabeth Blackwell, guitarist/vocalist Mat Davis and drummer Al McCartney, has maintained a relentless touring schedule with multiple expeditions throughout the US, Europe and Canada including stops at the 2015 edition of Heavy Days In Doomtown Fest in Copenhagen, Denmark, and the Acherontic Arts Fest in Oberhausen, Germany.

      Titled Welcome To The Graveyard, the follow up to 2014’s critically-lauded Under Siege – which was described by Metal Hammer UK as “epic, heroic, tastefully melodic” — was captured by Billy Anderson (Sleep, Neurosis, Brothers Of The Sonic Cloth, Eyehategod, Ommadon et al) at Type Foundry Studios in Portland, Oregon this past Winter. Welcome To The Graveyard is set for official unveiling July 12th.

      Youtube    Youtube      Facebook

      UNIVERSE 217:

      image (1)

      In case you didn’t know, the Greek rock & metal scene has been thriving during the last few years. Universe217 is one of the best and most vibrant bands in the particular scene, with lots of gigs and steadily frequent record releases. Since 2007 the band has released 3 full-length albums, 2 EPs and 2 split-7’’ singles (you can find more information in the “discography” section), all welcomed with raving reviews both from Greek and international music media. Moreover, the band’s impressive performance on stage (whether it’s live shows with other Greek bands, festival slots or supporting international artists like Amenra, Anathema, Madder Mortem, OM, Saint Vitus, Scott Kelly, Wovenhand & Neurosis) has earned U217 an excellent reputation as a live act. In 2014, Universe217started its collaboration with Ván Records, with the release of an acoustic EP entitled “Ease” followed by the reissue of the band’s latest album, “Never”. As a result, the Greek quartet participated in the “Acherontic Arts” festival in Oberhausen, Germany (1-2/5/2015), receiving some very positive feedback.

      The new, fourth album of Universe217 is called „Change“ and reveals once again the adventurous spirit of this band, proving that for Universe217 heavy music does not fit in little boxes. Frequently used terms like doom, post rock/metal, drone, psych, atmospheric, ambient etc. are not regarded by this Greek foursome as “protective shells” under which it can feel complacent about its music, but more like “creative playgrounds” where Universe217 can express freely, experiment or even confront genre limits and standards. This specific mentality combined with the band’s baritone, heavy sound and the outstanding voice of female singer Tanya, results in a highly distinctive, personal music style. Once you have listened to Universe217, you cannot confuse them with any other band; and this is truly rare in contemporary music reality.

      Bandcamp     Youtube     Facebook

      Doors 20:00, show starts 21:00

      Kommentare (0)
  10. Okt
    14
    Fr

    1. Der Rote Raum (all-day)
      Okt 14 – Okt 15

      Der Rote Raum 16 14-10-16 Flyer

      Techno all night long!

      Der Rote Raum freut sich heute Tanith begrüßen zu dürfen. Keine Doku über die Berliner Anfangszeit des Techno kommt ohne ein Statement von ihm aus. Geadelt wurde er durch die Erwähnung in Scooters „Hyper Hyper“ neben Szenegrößen wie Carl Cox, Sven Väth, Laurant Garnier, Marusha und West Bam. Aber der Name des Veranstalters der Technozid-Raves, Residents des alten Tresors, Fahrer des legendären Panzers auf der Loveparade 1993, Autors der Frontpage und langjährigen Headliners der Mayday Raves ist der jungen Brut bei weitem nicht so geläufig. Das muss wohl damit zusammenhängen, dass Tanith sich weniger mit Selbstinszenierung und dem Bau des eigenen Denkmals beschäftigt hat, als vielmehr immer das Visionäre und die Essenz gesucht hat. Und so ist er mit seinem Blog nicht nur Nachlassverwalter des Techno und Entdecker immer neuer Technologien, sondern einfach ein geiler DJ, der sich nicht zu schade ist, den beschwerlichen Weg in die Provinz anzutreten.

      Das Warm-up werden Kollektiv B und Gastgeber Legotechnik besorgen.

      Doors: 22:00

      Kommentare (0)
  11. Okt
    15
    Sa

    1. Kundalini-Express 3.0 (all-day)
      Okt 15 – Okt 16

      Kundalini 3.0 FleyerEs war der Hammer am letzten Wochenende! Wir reisen daher kommenden Samstag weiter in unserem renommierten Kundalini-Express gen „LaLaLand“. Abfahrt ist ab 23 Uhr mit Konrad Shanti Dycke. der seine Stammstrecke zu minimalistischem Deephouse passiert. Im Anschluss geht die Reise weiter mit „Mokolotivführer“ Kundajulimaste, bei dem der Express seine Fahrgäste durch ein Soundportal in neue, bassgeladene- und klangvolle Welten mitnimmt. In einer Schleife endloser Ekstase bis zur Endstation laden Euch zu guter letzt Lang&Saftig ein, den Abend gebührend abzuschließen.

      Wir freuen uns auf Euch!

      ——fleißig teilen——

       

       

      Kommentare (0)
  12. Okt
    16
    So

    1. Konzert mit BLACK WIZARD (CAN) & JOY (USA) (all-day)
      Okt 16 – Okt 17

      BLACK WIZARD

      image (2)

      Black Wizard is a heavy metal and stoner rock band from Vancouver BC, formed in 2009 between four high school friends. Founding members Adam Grant and Eugene Parkomenko — still in the original line-up — were both working a shitty construction job at the time, cranking the likes of Thin Lizzy, Deep Purple, Witch, Electric Wizard as loud as possible to get through the days on site.

      Heavily motivated by Vancouver’s thick, heavy scene full of bands like Bison and 3 Inches of Blood ruling at the time, “The Wiz” was born. Having always followed a true DIY aesthetic, Black Wizard independently released two full-length LPs and a 7” single, selling over five thousand copies worldwide. Following their European tour 2015, they released their third LP titled „New Waste“ on French label Listenable Records. An homage to their roots in New Westminster, the album has been critically well-received since its release in February 2016.

      Over the last few years the band has been touring Canada, the United States and Europe. Having shared the stage with the likes of Sleep, Uncle Acid, C.O.C, The Shrine, Atomic Bitchwax, Mos Generator, Kylesa, Weedeater, Witch, Black Mountain, Zeke, Cauldron, Pierced Arrows, Saviours, Joy, Anciients to name a few; Black Wizard shows no signs of stopping in the near future.

      Black Wizard are currently writing their fourth album and will be touring the US and Europe in 2016. The current line-up of Black Wizard consists of Adam Grant (vocals/guitar), Eugene Parkomenko (drums), Evan Joel (bass) and Danny Stokes (guitar).

      ‚Black Wizard have really done it with this album. Their performance is impressive, the sound is massive, the vocals are colossal and the guitar leads are seriously, seriously great. If you are a doom metal fan then Young Wisdom will put you in an ecstatic state of mind.“ – CVLT Nation

      „Nothing short of excellent, Young Wisdom is by far one of the best albums I have heard yet in 2013, boasting an impressive collection of stoner rock that will quickly find its place amongst notable acts such as The Sword and Priestess.“ – Ride with The Devil

      „The only band in town that adds inches to your dick.“ – Gord

      https://blackwizard.bandcamp. com/album/new-waste

      https://www.youtube.com/watch? v=S1YDU5Tt928

      https://www.facebook.com/ blackwizardband/

      JOY (USA):

      a0755286086_16

      The sound of JOY has been described as “a spaced-out sonic groove-ride“ and „outer
      reach freak out,” but that hyperbole alone doesn’t do justice to the group’s measured
      mode of attack. JOY puts a premium on establishing both structure and dynamics, its
      kaleidoscopic flurry and full-throttle riffage is anchored by both subtle detail and
      surprising textural depth. Record Collector says that JOY „take the blues about as far
      out as they can stretch ‚em and they’re far more psychedelic than a band like Blue
      Cheer ever was, even in their most lysergic moments,“ a claim that can be debated by
      those whom have seen JOY share the stage with acts such as Dead Meadow, Harsh
      Toke, Hot Lunch, Sacri Monti and at last year’s well-documented west coast tour with
      psychedelic giants (and new labelmates) Earthless. Prepare to fall under the spell of
      JOY!
      http://www.joyheadband.com/
      https://joyheadband.bandcamp.com/album/under-the-spell-of-joy-2014

      Kommentare (0)
  13. Okt
    17
    Mo

    1. MoOdY mOnDaY *upNagain* (all-day)
      Okt 17 – Okt 18

      Moody_Monday_Poster.Copyright_jpeg2

       

      Wie bereits angekündigt, bekommt der Moody Monday ab sofort Gesellschaft! Wir lassen den weißen Hasen jetzt nämlich zwei Mal im Monat bei uns auf den Tischen tanzen! Damit der Auftakt auch entsprechend gewürdigt wird, haben wir uns Julian Maier-Hauff an den Start geholt!!! Wer seine Qualitäten als Live Performer kennt, weiß wo der Hase lang läuft, alle Anderen dürfen sich auf ein dickes Sound-Paket voller kreativer Leidenschaft freuen …

      Vorher und im Anschluss betten Euch Max Backfisch und Kundajulimaste in den gewohnt gemütlichen, Bass berauschenden“Beatbausch“ mit Abtanz-Garantie bis zum Schluss!

      Viel Freude bis dahin!

       

       

       

      Kommentare (0)
  14. Okt
    18
    Di

    1. Dubwohnzimmer (all-day)
      Okt 18 – Okt 19

      Dubwohnzimmer Poster

      Das Dubwohnzimmer in Freiburg,

      es ist 5,5 Jahre alt, die Dub-Insider und die, welche es beschnuppern und wissen wollen, treffen sich alle zwei Wochen zur gepflegten Dubmusik im White Rabbit.

      Spende erbeten/Eintritt frei:
      Am Einlass, an der Bar oder beim DJ findet ihr unsere leuchtende Spendenbox, in welche ihr gern ein paar Münzen oder Scheine schmeißen könnt. Das Geld geht direkt an das Dubwohnzimmer. Wir freuen uns immer über Eure Gaben und möchten damit keinen monetären Zwang ausüben, daher Spende. Der Eintritt ist und bleibt frei.

      Programm/Philosophie:
      Es bewegt sich viel und der Raum ist jedes mal von neuem musikalischen Zauber benetzt, die Dubmusik wird durch die immense Vielfalt an Freiburger DJs aus verschiedensten Genres und in all seinen Facetten bedient.
      Die musikalische Ausrichtung im Rahmen des Dubwohnzimmers Freiburg befindet sich, wie der Name schon sagt, auf Dub-Reggae-Dublounge. Es wird gespielt was sonst selten an Wochenenden zu hören ist.
      Erwarten können die Gäste eine gemütliche Wohnzimmeratmosphäre im White Rabbit, bei der man sich auch einfach nur zum Cocktail, einem gut gekühlten Bier und zu einer gepflegten Unterhaltung treffen darf.
      Jedoch soll der Name des Dub-Wohnzimmers nicht täuschen, denn je nach Besucherandrang und Bedarf, kann auch das Tanzbein bis in die Morgenstunden geschwungen werden.
      Die Macher des White Rabbits konnten hierfür Selectah Easy T Jam vom Digital Steppaz Soundsystem verpflichten, er lädt dazu in den Hasen ein und präsentiert fortan lokale und internationale Gäste.

      Kommentare (0)
  15. Okt
    19
    Mi

    1. Open Stage (all-day)
      Okt 19 – Okt 20

      Jeden Mittwoch findet bei uns die Open Stage statt. Ab ca. 21 Uhr kann jede(r), solo oder als Band, bis zu 20 Min. die Bühne bespielen. Eine Liste, in die man sich eintragen kann liegt meistens beim Tontechniker aus. Falls nicht dann einfach mal nachfragen. Ist die Liste durch bzw. spätestens ab 1 Uhr beginnt die Jam-Session. Ab jetzt kann jede(r) mitmachen solange er/sie sich den anderen gegenüber fair verhält! In jedem Falle und wie immer hat das letzte Wort die Theke bzw. der Tontechniker(in) des Rabbits.

      Vorhanden und benutzbar sind: E-Giarre, E-Bass+Verstärker, Drum-Set (kleine Ausführung), Stage-Piano (Danke Mimi!), Mikros, DI-Box (z.B. für Akustik-Gitarren oder E-Geigen), Bühnenmonitore und natürlich die PA-Anlage. Wir geben uns alle Mühe das Equipment in Schuss zu halten, also geht bitte halbwegs pfleglich damit um. Selbstverfreilich dürft ihr auch eure eigenen Instrumente mitbringen, bedenkt aber dabei, dass es keinen ausgiebigen Soundcheck geben kann. Nie verkehrt ist es, bevor ihr eure Instrumente anschließt, kurz Rücksprache mit dem/der am Mischpult zu halten.

      Da dem Equipment gut zugesetzt wird (wer sich jetzt angesprochen fühlt … auch unser Amp braucht etwas Liebe), freuen wir uns, dass die Gitarrenwerkstatt sozusagen die Patenschaft über die Akkustik-Gitarre übernommen hat. Gerne nehmen wir auch Spenden für die Stage jeglicher Form an. Ganz egal ob E-Saiten Sticks, ein altes noch heiles Becken, oder euer alter Gitarrenamp… Wir freuen uns über alles.

      Kommentare (0)
  16. Okt
    21
    Fr

    1. Infinite Livez (all-day)
      Okt 21 – Okt 22

      Beeinflusst von P-Funk und Surrealismus veröffentlichte Infinte Livez 2004 sein erstes Album auf Big Dada. Seither war er als DJ und Produzent unterwegs… In Freiburg spielt er einmal ein Live-Set und wird danach Dj-en… Supportet wird er von Bassline K…

      Zum Anhören:

      Live – Set

      DJ-Set

      R Yeah

      infinite livez

      Kommentare (0)
  17. Okt
    23
    So

    1. Konzert mit AGE OF WOE (SWE) & CONGREED (Freiburg) (all-day)
      Okt 23 – Okt 24

      AGE OF WOE (SWE)

      0008154918_100

      Age of Woe are fueled by the desire to explore new soundscapes in the vast landscapes of punk and metal, leaving the Gothenburg sound in the dust. The quintet is driven by DIY ethics and their music features unique combinations of relentless down-tuned grooves with subtle melodic undertones; garish, brutal screams; and pummelling rhythms for fans of organically recorded hardcore inspired metal somewhere between Entombed and Converge. Lyrically, AGE OF WOE is true to their background within the punk and metal scene, reflecting the current climate of a society in despair.
      https://ageofwoe.bandcamp.com/

      CONGREED (Freiburg)

      14034710_1854486734779085_3574989471771215334_n

      ThrashGrindD-BeatDeath seit eeeeewig, (wahrscheinlich) einzige Freiburg-Show dieses Jahres!
      https://www.youtube.com/watch?v=OlbGZ4ZjhBU
      https://congreed.bandcamp.com/

      Kommentare (0)
  18. Okt
    24
    Mo

    1. Blue Rabbit 00081 21 Uhr (all-day)
      Okt 24 – Okt 25
  19. Okt
    25
    Di

    1. Psychodelic Rabbit Thuesday (all-day)
      Okt 25 – Okt 26
  20. Okt
    26
    Mi

    1. Open Stage (all-day)
      Okt 26 – Okt 27

      Jeden Mittwoch findet bei uns die Open Stage statt. Ab ca. 21 Uhr kann jede(r), solo oder als Band, bis zu 20 Min. die Bühne bespielen. Eine Liste, in die man sich eintragen kann liegt meistens beim Tontechniker aus. Falls nicht dann einfach mal nachfragen. Ist die Liste durch bzw. spätestens ab 1 Uhr beginnt die Jam-Session. Ab jetzt kann jede(r) mitmachen solange er/sie sich den anderen gegenüber fair verhält! In jedem Falle und wie immer hat das letzte Wort die Theke bzw. der Tontechniker(in) des Rabbits.

      Vorhanden und benutzbar sind: E-Giarre, E-Bass+Verstärker, Drum-Set (kleine Ausführung), Stage-Piano (Danke Mimi!), Mikros, DI-Box (z.B. für Akustik-Gitarren oder E-Geigen), Bühnenmonitore und natürlich die PA-Anlage. Wir geben uns alle Mühe das Equipment in Schuss zu halten, also geht bitte halbwegs pfleglich damit um. Selbstverfreilich dürft ihr auch eure eigenen Instrumente mitbringen, bedenkt aber dabei, dass es keinen ausgiebigen Soundcheck geben kann. Nie verkehrt ist es, bevor ihr eure Instrumente anschließt, kurz Rücksprache mit dem/der am Mischpult zu halten.

      Da dem Equipment gut zugesetzt wird (wer sich jetzt angesprochen fühlt … auch unser Amp braucht etwas Liebe), freuen wir uns, dass die Gitarrenwerkstatt sozusagen die Patenschaft über die Akkustik-Gitarre übernommen hat. Gerne nehmen wir auch Spenden für die Stage jeglicher Form an. Ganz egal ob E-Saiten Sticks, ein altes noch heiles Becken, oder euer alter Gitarrenamp… Wir freuen uns über alles.

      Kommentare (0)
  21. Okt
    27
    Do

    1. Laser (all-day)
      Okt 27 – Okt 28

      LASER

      Der Studiengang Liberal Arts and Sciences (LAS) präsentiert – eine Nacht im Neonlicht zu Techno, Electro und House!

      *******ENGLISH*******

      The study program Liberal Arts and Sciences (LAS) presents – a night of neon lights with a delicate mix of techno, electro and house!

       

       

      Kommentare (0)
  22. Okt
    28
    Fr

    1. The Deadnotes & Special Guests – Album Release Show (all-day)
      Okt 28 – Okt 29

      Es ist soweit liebe Freunde! Nach über 5 Jahren, ca. 300 Shows und 23 Ländern erblickt das Debütalbum „I’ll kiss all fears out of your face“ von THE DEADNOTES am 7. Oktober europaweit das Licht der Welt.
      Lucky Booking, Sugarferry Records und The Deadnotes laden am Freitag den 28. Oktober zur feierlichen Taufe im White Rabbit. Eine Sause der Extraklasse voller Specials, besten Freunden, tollen Bands und vollem Pfeffikühlschrank.

      rsz_02_promofoto_live

      Vorab reinhören:
      www.thedeadnotesofficial.com
      https://www.youtube.com/watch?v=KvULhmUJNdY
      https://www.youtube.com/watch?v=ivkGxWTrzQs
      Special Guests:

      HARKER (Brighton, UK)
      www.facebook.com/HRKRUK
      https://www.youtube.com/watch?v=5sNGcVegY9c

      CASUALLY DRESSED (Heuweiler/Freiburg, DE)
      www.facebook.com/casuallydressed/
      https://www.youtube.com/watch?v=MZATw4q8dCk

      FINDING FEELINGS (Konstanz, DE)
      www.facebook.com/findingfeelings
      https://www.youtube.com/watch?v=_NXXVIYr6Eg

      Kommentare (0)
  23. Okt
    29
    Sa

    1. dia de los muertos – Zapatista Soli (all-day)
      Okt 29 – Okt 30

      Party_Flyer_farbe

      Drum n Bass zur Unterstützung der Zapatistischen Bewegung im Süden Mexicos

      »Wir sind das Ergebnis von 500 Jahren Kampf, zuerst gegen die Sklaverei und für die Unabhängigkeit von Spanien, dann um zu verhindern, daß der nordamerikanische Imperialismus uns verschlang, dann für die Verteidigung unserer Verfassung und um das französische Imperium von unserem Boden zu vertreiben. Danach wollte die Diktatur Porfirio Díaz uns die gerechte Anwendung der Reformgesetze verweigern. Das Volk rebellierte und wählte seine eigenen Führer, nämlich Francisco Villa und Emiliano Zapata, Männer, die aus der Armut kamen wie wir, denen die elementarste Bildung vorenthalten wird, damit man uns als Kanonenfutter verwenden und uns die Reichtümer unseres Bodens entwenden kann. Und es interessiert keinen, daß wir vor Hunger oder an heilbaren Krankheiten sterben, daß wir nichts haben, absolut nichts, nicht einmal ein würdiges Dach, kein Land, keine Arbeit, keine Gesundheit, keine Nahrung, keine Bildung, kein Recht, unsere VertreterInnen frei und demokratisch zu wählen, keine Unabhängigkeit vom Ausland, keinen Frieden und keine Gerechtigkeit für uns und unsere Kinder. Aber heute sagen wir: Ya Basta! – Es reicht!«

      Kommentare (0)
  24. Okt
    31
    Mo

    1. Blue Rabbit 00082 MONOGLOT 21 Uhr (all-day)
      Okt 31 – Nov 1
    2. White Rabbit Solidance! (all-day)
      Okt 31 – Nov 1

      31.10.2016 White Rabbit DJ-Tools Soli Tonto Kollektive & Herr Steiner DJ’s:

      Tonto Kollektive
      Herr Steiner
      Stil:

      Minimal Deephouse Techno

       

      Kommentare (0)
  25. Nov
    1
    Di

    1. Dubwohnzimmer (all-day)
      Nov 1 – Nov 2

      Dubwohnzimmer Poster

      Das Dubwohnzimmer in Freiburg,

      es ist 5,5 Jahre alt, die Dub-Insider und die, welche es beschnuppern und wissen wollen, treffen sich alle zwei Wochen zur gepflegten Dubmusik im White Rabbit.

      Spende erbeten/Eintritt frei:
      Am Einlass, an der Bar oder beim DJ findet ihr unsere leuchtende Spendenbox, in welche ihr gern ein paar Münzen oder Scheine schmeißen könnt. Das Geld geht direkt an das Dubwohnzimmer. Wir freuen uns immer über Eure Gaben und möchten damit keinen monetären Zwang ausüben, daher Spende. Der Eintritt ist und bleibt frei.

      Programm/Philosophie:
      Es bewegt sich viel und der Raum ist jedes mal von neuem musikalischen Zauber benetzt, die Dubmusik wird durch die immense Vielfalt an Freiburger DJs aus verschiedensten Genres und in all seinen Facetten bedient.
      Die musikalische Ausrichtung im Rahmen des Dubwohnzimmers Freiburg befindet sich, wie der Name schon sagt, auf Dub-Reggae-Dublounge. Es wird gespielt was sonst selten an Wochenenden zu hören ist.
      Erwarten können die Gäste eine gemütliche Wohnzimmeratmosphäre im White Rabbit, bei der man sich auch einfach nur zum Cocktail, einem gut gekühlten Bier und zu einer gepflegten Unterhaltung treffen darf.
      Jedoch soll der Name des Dub-Wohnzimmers nicht täuschen, denn je nach Besucherandrang und Bedarf, kann auch das Tanzbein bis in die Morgenstunden geschwungen werden.
      Die Macher des White Rabbits konnten hierfür Selectah Easy T Jam vom Digital Steppaz Soundsystem verpflichten, er lädt dazu in den Hasen ein und präsentiert fortan lokale und internationale Gäste.

      Kommentare (0)
  26. Nov
    2
    Mi

    1. Open Stage (all-day)
      Nov 2 – Nov 3

      Jeden Mittwoch findet bei uns die Open Stage statt. Ab ca. 21 Uhr kann jede(r), solo oder als Band, bis zu 20 Min. die Bühne bespielen. Eine Liste, in die man sich eintragen kann liegt meistens beim Tontechniker aus. Falls nicht dann einfach mal nachfragen. Ist die Liste durch bzw. spätestens ab 1 Uhr beginnt die Jam-Session. Ab jetzt kann jede(r) mitmachen solange er/sie sich den anderen gegenüber fair verhält! In jedem Falle und wie immer hat das letzte Wort die Theke bzw. der Tontechniker(in) des Rabbits.

      Vorhanden und benutzbar sind: E-Giarre, E-Bass+Verstärker, Drum-Set (kleine Ausführung), Stage-Piano (Danke Mimi!), Mikros, DI-Box (z.B. für Akustik-Gitarren oder E-Geigen), Bühnenmonitore und natürlich die PA-Anlage. Wir geben uns alle Mühe das Equipment in Schuss zu halten, also geht bitte halbwegs pfleglich damit um. Selbstverfreilich dürft ihr auch eure eigenen Instrumente mitbringen, bedenkt aber dabei, dass es keinen ausgiebigen Soundcheck geben kann. Nie verkehrt ist es, bevor ihr eure Instrumente anschließt, kurz Rücksprache mit dem/der am Mischpult zu halten.

      Da dem Equipment gut zugesetzt wird (wer sich jetzt angesprochen fühlt … auch unser Amp braucht etwas Liebe), freuen wir uns, dass die Gitarrenwerkstatt sozusagen die Patenschaft über die Akkustik-Gitarre übernommen hat. Gerne nehmen wir auch Spenden für die Stage jeglicher Form an. Ganz egal ob E-Saiten Sticks, ein altes noch heiles Becken, oder euer alter Gitarrenamp… Wir freuen uns über alles.

      Kommentare (0)
  27. Nov
    3
    Do

    1. Indienative (all-day)
      Nov 3 – Nov 4

      ….es muss ja nicht immer techno sein….

      Indienative Nr4fertig

      Sehen wir genauso, aus diesem Grund erwartet Euch einmal im Monat und zwar jeden ersten Donnerstag im Monat, Musik aus den Genres Indie, Alternative, Post & Punk Rock und was es da sonst noch so alles gibt.

      Präsentiert und hübsch angerichtet von wechselnden bekannten Freiburger Dj´s

      Diesen Monat mit:

      Warren Peace (White Rabbit, Indisashimi, What goes on in your Mind)

      gespielt wird 60´s, 70´s, Psychodelic Rock, Stoner Rock, Post Punk Rock, intelligenter Deutschpunk

      also, Schluss mit Langeweile, Melancholie oder Tristesse,
      rein in die Chucks, raus aus der Bude…
      das Tanzbein schwingen oder cool an der Theke abhängen…

      oder anders gesagt

      Wenn sich die spätsommerlichen Strahlen senken,
      möge das orangene Licht uns zum Hasen lenken.

      Die schwarzen Scheiben drehen dort ihre Runden,
      auf dass manch eine Schwere sei überwunden.

      Denn im Wirbel des Tanzes indie-esker Klänge,
      zerspringt das Wummern elektronischer Zwänge.

      Es wartet ein treibend, vergnüglicher Beat
      ständig im Fluss, überraschend mit jedem Lied.

      Es ist nicht die Pflicht, die steht vor allen Dingen,
      sondern das Leben, uns erhebend auf seinen Schwingen.

       

      Doors open 21 Uhr

      Kommentare (0)
  28. Nov
    4
    Fr

    1. FEM GLAM – still *♥’*ing feminist concert (all-day)
      Nov 4 – Nov 5

      feministglam_04112016_plakato

      Wir präsentieren euch die fabulösen Petrol Girls aus South East London die auf ihrer Europa Tour bereits mit den Dead Kennedys unterwegs waren. Mit ihrem Raging-Feminist-Post-Hardcore Sound schmeißen sie euch ihre Texte um die Ohren und bringen jedes Herz zum beben.

      Doch zuerst kreischen sich LobsterLobster aus Freiburg die Seele aus dem Leib und bringen eure Körper zum tanzen.

      Nach dem Konzert dürft ihr zu den legendären Klängen von *Panzarella Burner & Crack Polly* euer Tanzbein schwingen! Erwarten wird euch ein Mix aus Pussy-Punk mit viel Riot Grrl & Disko Violence!

      *SUPPORT YOUR LOCAL FEMINISTS!*

      feli.blogsport.eu

      #semesterstart2016

      Kommentare (0)