Filter: Kategorien
  • Afro Beats
  • Ausstellung
  • Balkan & Weltmusik
  • Beats
  • BlueRabbit
  • Bummel Techno
  • Deephouse
  • Drone
  • Drum 'N' Bass
  • Dub & Reggae
  • Dubstep
  • El Haso
  • Electronica
  • Elektronisches
  • Experimentell
  • Film
  • Funk & Hip Hop
  • House
  • House & Co
  • Indie/Alternative
  • Jazz
  • Live
  • Metal / Doom
  • Noise
  • öffentliche Vorstellung
  • Postrock
  • PSy Goa & Artverwandtes
  • Psychobilly
  • Psychodelic & Stoner Rock
  • Psycore
  • Punk & Hardcore
  • reggae/dub/dubstep/steppaz
  • Rock
  • Singer/Songwriter
  • Ska
  • Slowtech
  • Soul
  • Techhouse
  • Techno
  • Techno
  • Techtrance
  • Vortrag / Lesung
Schlagwörter
  • Antifa (1)
  • BlueRabbit (1)
  • Downtempo (1)
  • Slow (1)
  • Techno (1)
  • Vortrag (1)

Agenda

  1. Mrz
    19
    Di

    1. Dubwohnzimmer (all-day)
      Mrz 19 – Mrz 20
  2. Mrz
    20
    Mi

    1. Open Stage (über 570 Wochen im Programm) (all-day)
      Mrz 20 – Mrz 21

      Jeden Mittwoch findet bei uns die Open Stage statt. Ab ca. 21 Uhr kann jede(r), solo oder als Band, bis zu 20 Min. die Bühne bespielen. Eine Liste, in die man sich eintragen kann liegt beim Tontechniker aus.  Ist die Liste durch bzw. spätestens ab 1 Uhr beginnt die Jam-Session.



      Vorhanden und benutzbar sind: E-Giarre, E-Bass+Verstärker, Drum-Set (kleine Ausführung), Stage-Piano (Danke Andi!), Mikros, DI-Box (z.B. für Akustik-Gitarren oder E-Geigen), Bühnenmonitore und natürlich die PA-Anlage. Wir geben uns alle Mühe das Equipment in Schuss zu halten, also geht bitte halbwegs pfleglich damit um. Selbstverfreilich dürft ihr auch eure eigenen Instrumente mitbringen, bedenkt aber dabei, dass es keinen ausgiebigen Soundcheck geben kann. Nie verkehrt ist es, bevor ihr eure Instrumente anschließt, kurz Rücksprache mit dem/der am Mischpult zu halten.

      Da dem Equipment gut zugesetzt wird (wer sich jetzt angesprochen fühlt … auch unser Amp braucht etwas Liebe), freuen wir uns, dass die Gitarrenwerkstatt sozusagen die Patenschaft über die Akkustik-Gitarre übernommen hat.

      Kommentare (0)
  3. Mrz
    22
    Fr

    1. Dj Action & Dj Jimmy D Fixer (all-day)
      Mrz 22 – Mrz 23
    2. El Haso Closing – Die Zweite (all-day)
      Mrz 22 – Mrz 23

      22.3 „Halb so wild“: familiäres Abhängen im El Haso. Ohne festes Programm, dafür mit großem Potential und gutem Sound. – Eintritt Frei –
      23.3 „Hase gut, alles gut!“ Mit großem Tamtam, live Bands und 6 Djs auf 2 Floors

      Hey Leute, diesmal schließt das El Haso – wirklich!
      Die letzte Closingparty mit euch war wunderschön.
      Dank der Einigung vor Gericht durften wir doch noch ein paar Monate den Hasenbau beschallen und lecker Burger unters Volk bringen. Nun ist es leider endgültig so weit:
      Das El Haso gibt zum Ende dieses Monats die Löffel ab, während das Rabbit uns noch den ganzen April erhalten bleibt.
      – hört hört -.
      Das wollen wir gebührlich mit euch feiern und es mit einer galaktischen Sause für das El Haso im gesamten Hasenbau zelebrieren.
      Dafür haben wir eine feine Anlage besorgt und ein bombastisches Lineup auf zwei Floors aufgestellt:

      Im Haso ab 22.00 Uhr: Funky Fusion live on Stage mit der „Nathan Egel und Theo Liegle Sound Experience“ gefolgt von modern oldschool Disco und Organic Grooves auf den Plattentellern…

      Im Rabbit ab 23.30 Uhr: Ein Ohrenschmaus folgt dem nächsten: So ne Art funky, elektronischer stark rhytmisch geprägter Gruppentanz.

      An den Decks:
      Fritz Kreislauf, seine Hoheit der Knödel König und Günni Ghetto (Radio Taka Tuka)
      La banana senza senso (Schlango Corp.)
      KurPlus Reha Kollektiv

       

      Event Link: https://www.facebook.com/events/411393239626094/

       

      Kommentare (0)
  4. Mrz
    23
    Sa

    1. El Haso Closing – Die Zweite (all-day)
      Mrz 23 – Mrz 24

      22.3 „Halb so wild“: familiäres Abhängen im El Haso. Ohne festes Programm, dafür mit großem Potential und gutem Sound. – Eintritt Frei –
      23.3 „Hase gut, alles gut!“ Mit großem Tamtam, live Bands und 6 Djs auf 2 Floors

      Hey Leute, diesmal schließt das El Haso – wirklich!
      Die letzte Closingparty mit euch war wunderschön.
      Dank der Einigung vor Gericht durften wir doch noch ein paar Monate den Hasenbau beschallen und lecker Burger unters Volk bringen. Nun ist es leider endgültig so weit:
      Das El Haso gibt zum Ende dieses Monats die Löffel ab, während das Rabbit uns noch den ganzen April erhalten bleibt.
      – hört hört -.
      Das wollen wir gebührlich mit euch feiern und es mit einer galaktischen Sause für das El Haso im gesamten Hasenbau zelebrieren.
      Dafür haben wir eine feine Anlage besorgt und ein bombastisches Lineup auf zwei Floors aufgestellt:

      Im Haso ab 22.00 Uhr: Funky Fusion live on Stage mit der „Nathan Egel und Theo Liegle Sound Experience“ gefolgt von modern oldschool Disco und Organic Grooves auf den Plattentellern…

      Im Rabbit ab 23.30 Uhr: Ein Ohrenschmaus folgt dem nächsten: So ne Art funky, elektronischer stark rhytmisch geprägter Gruppentanz.

      An den Decks:
      Fritz Kreislauf, seine Hoheit der Knödel König und Günni Ghetto (Radio Taka Tuka)
      La banana senza senso (Schlango Corp.)
      KurPlus Reha Kollektiv

       

      Event Link: https://www.facebook.com/events/411393239626094/

       

      Kommentare (0)
    2. Kingwitch Konzert (all-day)
      Mrz 23 – Mrz 24
  5. Mrz
    25
    Mo

    1. 21 Uhr – Blue Rabbit 00120 – MAURUS TWERENBOLD NON HARMONIC QUARTET (all-day)
      Mrz 25 – Mrz 26
  6. Mrz
    26
    Di

    1. PsychedelicRabbidTuesday (all-day)
      Mrz 26 – Mrz 27
  7. Mrz
    27
    Mi

    1. Open Stage (über 570 Wochen im Programm) (all-day)
      Mrz 27 – Mrz 28

      Jeden Mittwoch findet bei uns die Open Stage statt. Ab ca. 21 Uhr kann jede(r), solo oder als Band, bis zu 20 Min. die Bühne bespielen. Eine Liste, in die man sich eintragen kann liegt beim Tontechniker aus.  Ist die Liste durch bzw. spätestens ab 1 Uhr beginnt die Jam-Session.



      Vorhanden und benutzbar sind: E-Giarre, E-Bass+Verstärker, Drum-Set (kleine Ausführung), Stage-Piano (Danke Andi!), Mikros, DI-Box (z.B. für Akustik-Gitarren oder E-Geigen), Bühnenmonitore und natürlich die PA-Anlage. Wir geben uns alle Mühe das Equipment in Schuss zu halten, also geht bitte halbwegs pfleglich damit um. Selbstverfreilich dürft ihr auch eure eigenen Instrumente mitbringen, bedenkt aber dabei, dass es keinen ausgiebigen Soundcheck geben kann. Nie verkehrt ist es, bevor ihr eure Instrumente anschließt, kurz Rücksprache mit dem/der am Mischpult zu halten.

      Da dem Equipment gut zugesetzt wird (wer sich jetzt angesprochen fühlt … auch unser Amp braucht etwas Liebe), freuen wir uns, dass die Gitarrenwerkstatt sozusagen die Patenschaft über die Akkustik-Gitarre übernommen hat.

      Kommentare (0)
  8. Mrz
    30
    Sa

    1. Internationale Wochen gegen Rassismus (all-day)
      Mrz 30 – Mrz 31

      Vom 14. bis zum 30. März 2019 finden in Freiburg die Internationalen Wochen gegen Rassismus statt

      Das Netzwerk für kritische Bildungsarbeit, respect!, lädt auch 2019 zu einem vielseitigen Programm aus Workshops, Filmen, Vorträgen, Stadtrundgängen, Lesungen und Aktionen ein. Der Schwerpunkt der diesjährigen „Wochen“ liegt auf den Themen Rechtspopulismus und Rechtsruck in der Gesellschaft. Neben einer Analyse der rechten Szene sowie rechten Parteien und Akteuren sollen auch Gegenstrategien vorgestellt und diskutiert werden, wie dem Vormarsch der Rechten entgegen getreten werden kann.

      Natascha Strobl aus Wien wird am 14. März in einem Vortrag die „Identitäre Bewegung“ vorstellen. Andreas Hässler von mobirex – der mobilen Beratung gegen Rechts gibt am 16. März einen Überblick über die rechte Szene in Deutschland. In einem Workshop über „Echokammern und Filterblasen“ am 22. März widmet sich Simone Raffael von der Amadeu-Antonio-Stiftung aus Berlin der rechten Vernetzung in Sozialen Medien. Die internationale Perspektive nimmt Jan Erler von der Kooperation Brasilien am 20. März ein. Er wird sich in seinem Vortrag mit Brasilien unter dem neuen, rechtsextremistischen Präsidenten Jair Bolsonaro auseinander setzen.

      Neben zahlreichen Informationsveranstaltungen wird auch ein buntes Kulturprogramm aus Lesungen, Filmen und Schultheater geboten. Eines von vielen Highlights ist dabei die Lesung „Eure Heimat ist unser Albtraum“ mit den beiden Autorinnen Fatma Aydemir und Hengameh Yaghoobifarah am 15. März im White Rabbit.

      Den Abschluss der Reihe am 30. März bildet ein Vortrag in Kombination mit einer Videoperformance von Arne Vogelsang aus Berlin mit dem Titel „Erwachen zum großen Schlafkrieg. Über rechte Mobilisierung im Netzzeitalter“ im White Rabbit. Im Anschluss wird es Livemusik und Beats von DJs und Djanes bis in die Morgenstunden geben.

      www.respect-freiburg.net

      Kommentare (0)
  9. Apr
    2
    Di

    1. Dubwohnzimmer (all-day)
      Apr 2 – Apr 3
  10. Apr
    3
    Mi

    1. Open Stage (über 570 Wochen im Programm) (all-day)
      Apr 3 – Apr 4

      Jeden Mittwoch findet bei uns die Open Stage statt. Ab ca. 21 Uhr kann jede(r), solo oder als Band, bis zu 20 Min. die Bühne bespielen. Eine Liste, in die man sich eintragen kann liegt beim Tontechniker aus.  Ist die Liste durch bzw. spätestens ab 1 Uhr beginnt die Jam-Session.



      Vorhanden und benutzbar sind: E-Giarre, E-Bass+Verstärker, Drum-Set (kleine Ausführung), Stage-Piano (Danke Andi!), Mikros, DI-Box (z.B. für Akustik-Gitarren oder E-Geigen), Bühnenmonitore und natürlich die PA-Anlage. Wir geben uns alle Mühe das Equipment in Schuss zu halten, also geht bitte halbwegs pfleglich damit um. Selbstverfreilich dürft ihr auch eure eigenen Instrumente mitbringen, bedenkt aber dabei, dass es keinen ausgiebigen Soundcheck geben kann. Nie verkehrt ist es, bevor ihr eure Instrumente anschließt, kurz Rücksprache mit dem/der am Mischpult zu halten.

      Da dem Equipment gut zugesetzt wird (wer sich jetzt angesprochen fühlt … auch unser Amp braucht etwas Liebe), freuen wir uns, dass die Gitarrenwerkstatt sozusagen die Patenschaft über die Akkustik-Gitarre übernommen hat.

      Kommentare (0)
  11. Apr
    8
    Mo

    1. Blue Rabbit 00121 ME AND MOBI (all-day)
      Apr 8 – Apr 9

      www.meandmobi.ch

       

      Kommentare (0)
  12. Apr
    10
    Mi

    1. Open Stage (über 570 Wochen im Programm) (all-day)
      Apr 10 – Apr 11

      Jeden Mittwoch findet bei uns die Open Stage statt. Ab ca. 21 Uhr kann jede(r), solo oder als Band, bis zu 20 Min. die Bühne bespielen. Eine Liste, in die man sich eintragen kann liegt beim Tontechniker aus.  Ist die Liste durch bzw. spätestens ab 1 Uhr beginnt die Jam-Session.



      Vorhanden und benutzbar sind: E-Giarre, E-Bass+Verstärker, Drum-Set (kleine Ausführung), Stage-Piano (Danke Andi!), Mikros, DI-Box (z.B. für Akustik-Gitarren oder E-Geigen), Bühnenmonitore und natürlich die PA-Anlage. Wir geben uns alle Mühe das Equipment in Schuss zu halten, also geht bitte halbwegs pfleglich damit um. Selbstverfreilich dürft ihr auch eure eigenen Instrumente mitbringen, bedenkt aber dabei, dass es keinen ausgiebigen Soundcheck geben kann. Nie verkehrt ist es, bevor ihr eure Instrumente anschließt, kurz Rücksprache mit dem/der am Mischpult zu halten.

      Da dem Equipment gut zugesetzt wird (wer sich jetzt angesprochen fühlt … auch unser Amp braucht etwas Liebe), freuen wir uns, dass die Gitarrenwerkstatt sozusagen die Patenschaft über die Akkustik-Gitarre übernommen hat.

      Kommentare (0)
  13. Apr
    11
    Do

    1. BARRIO LINDO LIVE ( Shika Shika / Buenos Aires) (all-day)
      Apr 11 – Apr 13

      BARRIO LINDO LIVE ( Shika Shika) Buenos Aires Argentinien
      Der Letzte Zwilling ( Fjordfest) Freiburg
      Barrio Lindo is the moniker of Agustin Rivaldo. Producer, Luthier and Co-Founder of Shika Shika Collective. Since his first release Sistema Respiratorio EP in 2012, Barrio Lindo is a well know name in the Southamerican new wave. Since then he released 4 eps and 2 albums via Shika Shika, Project Mooncircle, Bad Panda records. Alongside his solo career he collaborate permanently with El Búho with their project History of Colour. Barrio Lindo work is an encounter between southamerican traditional music and downtempo electronics full of organic sound, traditional instruments and colorful soundscapes. Arpeggios, melodies and groovy drums fill this landscape across the Andes mountains and the afro tropical heritage of South America. In the last 5 years Barrio Lindo presented his liveset alongside the globe in +20 countries around South America, North America and Europe, performing in festi- vals and venues like Nation of Gondwana (GER), Festival Nomade (CHI), Milhoes de Festa (POR), Manifesto (ITA), Sfinks (BEL), 3000 Grad (GER), Meow Wolf (USA), Goulash Disko (CRO), CCK (ARG), Casa Daros (BRA) and more.
      Barrio Lindo
      Shika Shika Collective MNGMT/ Booking: clubjourneys@gmail.com CHECK NEW ALBUM „ALBURA“ out via Shika Shika : shikashika.bandcamp.com/releases/albura Limited 12″ Vinyl Pre-sale + digital Barrio li
      soundcloud.com
      Der letzte Zwilling (The Last Twin)
      ♘♘♘ ☀☀☀ ! — ⒻⒿøⓇⓓ ⒻⒺⓈⓉⓛⓔⓡ ⓜⓘⓣ ♥ — ! @fjordfest
      soundcloud.com
      FjørdFest
      ༺༻—-—-—٭—-—-Løve-—-—٭—-—-—༺༻ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Grape people from all over the
      soundcloud.com

       

      Event-Link: https://www.facebook.com/events/2326458404344805/

      Kommentare (0)
  14. Apr
    16
    Di

    1. The final: Dubwohnzimmer (all-day)
      Apr 16 – Apr 17
  15. Apr
    17
    Mi

    1. Open Stage (über 570 Wochen im Programm) (all-day)
      Apr 17 – Apr 18

      Jeden Mittwoch findet bei uns die Open Stage statt. Ab ca. 21 Uhr kann jede(r), solo oder als Band, bis zu 20 Min. die Bühne bespielen. Eine Liste, in die man sich eintragen kann liegt beim Tontechniker aus.  Ist die Liste durch bzw. spätestens ab 1 Uhr beginnt die Jam-Session.



      Vorhanden und benutzbar sind: E-Giarre, E-Bass+Verstärker, Drum-Set (kleine Ausführung), Stage-Piano (Danke Andi!), Mikros, DI-Box (z.B. für Akustik-Gitarren oder E-Geigen), Bühnenmonitore und natürlich die PA-Anlage. Wir geben uns alle Mühe das Equipment in Schuss zu halten, also geht bitte halbwegs pfleglich damit um. Selbstverfreilich dürft ihr auch eure eigenen Instrumente mitbringen, bedenkt aber dabei, dass es keinen ausgiebigen Soundcheck geben kann. Nie verkehrt ist es, bevor ihr eure Instrumente anschließt, kurz Rücksprache mit dem/der am Mischpult zu halten.

      Da dem Equipment gut zugesetzt wird (wer sich jetzt angesprochen fühlt … auch unser Amp braucht etwas Liebe), freuen wir uns, dass die Gitarrenwerkstatt sozusagen die Patenschaft über die Akkustik-Gitarre übernommen hat.

      Kommentare (0)
  16. Apr
    22
    Mo

    1. Blue Rabbit 00122 FOCUSYEAR BAND 19 (21 Uhr) (all-day)
      Apr 22 – Apr 23