Veranstaltungen

Filter: Kategorien
  • Afro Beats
  • Ausstellung
  • Balkan & Weltmusik
  • Beats
  • BlueRabbit
  • Bummel Techno
  • Deephouse
  • Drone
  • Drum 'N' Bass
  • Dub & Reggae
  • Dubstep
  • El Haso
  • Electronica
  • Elektronisches
  • Experimentell
  • Film
  • Funk & Hip Hop
  • House
  • House & Co
  • Indie/Alternative
  • Jazz
  • Live
  • Metal / Doom
  • Noise
  • Postrock
  • Psychodelic & Stoner Rock
  • Psycore
  • Punk & Hardcore
  • reggae/dub/dubstep/steppaz
  • Rock
  • Singer/Songwriter
  • Ska
  • Slowtech
  • Techhouse
  • Techno
  • Techno
  • Techtrance
  • Vortrag / Lesung
Schlagworte
  • Antifa (1)
  • BlueRabbit (1)
  • Downtempo (1)
  • Slow (1)
  • Techno (1)
  • Vortrag (1)

Agenda

  1. Sep
    26
    Mo

    1. Konzert mit ASTEROID (SWE) & LIMESTONE WHALE (GER) (ganztägig)
      Sep 26
      For the past ten years, Asteroid have been one of the trend setting bands in the independent psychedelic heavy rock community. With their origin in hard hitting stoner rock, they’ve constantly been adding more musical layers to evolve their own unique brand of rock. With inspiration taken from American and British Blues and Swedish folk music, the three piece always bring something new and fresh to the table.

      Before taking a break in 2013, Asteroid released a split record in 2006, two full length albums in 2007 and 2009 and a 7″ in 2012, all very highly regarded within the psychedelic rock scene. The band has been touring frequently since forming in 2004 and have played a couple of hundred shows all over Europe, which has led to a huge following and an ever growing fan base.

      After all these years together and all these concerts Asteroid is a very impressive act to watch live, where their genuine love for the music really shines through in every song. The trio is well known for making use of the entire musical spectrum with a rich and powerful musical energy that never leaves any stone unturned. Drummer Elvis Campbell leads with the hard hitting rhythmic foundation, which give Robin Hirse (guitars) and Johannes Nilsson (bass) room to freely explore their instruments in the wide and open sound. The two strong vocalists create beautiful harmonies together and the thoughtful lyrics ad the final touch.

      In late 2015 the band finally decided that the break was over and started jamming together again. “And with the warm and heartening response from all of our listeners and friends from around the world, we knew that we wanted to do this again”, they all conclude. After a few shows in early 2016, including a pre-sold out show in Athens in February and appearances at both DesertFest London and DesertFest Berlin in April, the bands full attention will turn to writing and recording their next studio album. The highly anticipated “III”, scheduled release is mid-September.
      14192108_10153750094597073_3579926987843120947_n
      Formed in the shadows of the Bavarian forest Limestone Whale have developed their very own approach to heavy psych blues – far beyond prevailing stereotypes.
      The quartet combines the natural roughness of proto metal and psychedelic rock with straight 70ies inspired blues and hard rock. With their mixture of heavy riffs and refreshing melodies the young but yet experienced musicians create a vivid and stirring presence on stage.
      Limestone Whale are definitely among the few bands who are able to revive the spirit of the golden age of rock music without trying to sound „retro“.
      unnamed
      Doors open 20:00, show starts 21:00
      no pre-sale / kein VVK
      Anhören:
      Kommentare (0)
  2. Sep
    29
    Do

    1. Konzert mit Lambda (Graz) (ganztägig)
      Sep 29

      lambda_band_explo

      Lambda ist eine Rockband, deren Lieder etwa vier Minuten lang sind. Manchmal ist ein Song aber auch nur 2 Minuten lang, andere wieder 8 Minuten. Und da geht’s dann richtig ab: Oft beginnt ein Lied mit einer Einleitung, auf der dann das musikalische Thema folgt. Allerdings gar nicht so Intro-Strophe-Refrain-mäßig, sondern immer irgendwie anders. Da kommt es vor, dass es gar kein Intro gibt. Oder ein Song überraschend endet. Es gibt Spannungsbögen, das übliche Brett und abrupte Wechsel. Mal ist es ruhig, mal ist es laut. Die Band legt auf jeden Fall Wert auf Unterschiedlichkeitsverhältnis sstimmungen. Die Texte sind nicht egal. Es gibt musikalische Vorbilder – ganz divergent und so divergent klingt dann ein Lambda-Album oder Konzert. Das aktuelle Album „im schatten“ (Pumpkin Records) feiert die Band sehr und freut sich immer die Lieder live in voller Lautstärke zu performen – das merkt man auch. Eine Band mit Leib und Seele, „passion bis in den letzten Ton“.

      Lambda hat sich auf die journalistisch vertretbare Musikrichtung „Post/Noise/Punk/Rock“ geeinigt.

      Lambda wurden 2006 in Graz von Georg Teschinegg und Martin Winter gegründet. Seither hat die Band in verschiedenen Besetzungen vier Tonträger veröffentlicht und zahlreiche Konzerte in Mittel- und Osteuropa gespielt. In der Aktuellen Besetzung mit Georg Teschinegg (Gitarre), Martin M. Winter (Bass), Philipp Pauger (Schlagzeug) und Matti Kruse (Gitarre, Gesang) spielt die Band seit 2012 zusammen.
      Die Lieder zum Album „im schatten“ entstehen gemeinsam und bei den Aufnahmen behält die Band die Zügel selbst in der Hand. „Do It Yourself“ wird großgeschrieben. Die Aufnahmen fanden im eigenen Studio von Georg Teschinegg (Klimperzimmer, Graz) statt. Gemastert hat Martin Sievert in Wien.

      Links:

      Homepage

      Bandcamp

      Pressestimmen:

      „Passion bis in den letzten Ton.“ Anteaters
      „Das Ganze ist ein Chaos an Gefühlen“ Plastic Bomb
      „They change direction, split off, veer into traffic“ 7inches
      „Wir Österreicher können ja kein Hochdeutsch sprechen.“ This Borderline Fuck Up
      „Wie der Soundtrack zum Rodeoritt durch den grauen Alltag zeigen LAMBDA viele Facetten des Genres auf, das weitaus mehr kann als nur schnell und langsam.“ OX
      „Schöne Melodiebögen zwischen Wumms und laufen lassen. Da wird, wie bei ähnlichen Bands nicht die Gitarrenarbeit durch den Gesang zerquetscht, sondern schafft eine schöne Stimmung“ TRUST
      „Quite excellent fast pace music, with vast differences in melodies …, incorporating buildups, tone drops, start-stop playing and flowing melodies“ Natures with no Plagues

      Kommentare (0)
  3. Okt
    1
    Sa

    1. Soul Night (ganztägig)
      Okt 1

      SoulNightIMG_4299

      Wir sind aus der Sommerpause zurück!!!
      Es darf wieder zu feinster Soul-Musik getanzt werden.
      Das Visavajara und die Djs GubZ, Herr Neumann & Patman schmeißen wieder ihr Vinyl auf die Plattenteller im White Rabbit!
      Wie immer gibt es Northern & Modern Soul sowie Rare Grooves!
      Spread the Faith!!!

      Kommentare (0)
  4. Okt
    3
    Mo

    1. Konzert mit JOE BUCK YOURSELF (USA) & SMEGMA BROTHERS (GER) (ganztägig)
      Okt 3
      JOE BUCK YOURSELF:
      The once anti-Nashville based Joe Buck gained notoriety as the guitarist of Th’ Legendary Shack Shakers. As Hank III’s villainous sideman onstage, the snarling upright bass player became infamously recognizable. Joe Buck Yourself is now a bona fide evil motherfucking, one man band. This unique blend of hellbilly punk rock ain’t your grandma’s hillbilly music. Joe Buck yourself, motherfuckers!
      Joe Buck
      Freiburg`s “finest” hillbilly-punk-rockers Smegma Brothers nach längerer Abstinenz (hüstel…) mal wieder im Hasen – kommt rum, wird schön!
      Zum Anhören:
      Joe Buck Yourself:
      Doors 20:00, show starts 21:00
      Kommentare (0)
  5. Okt
    4
    Di

    1. Dubwohnzimmer pres.: Digital Steppaz & Small Axe Sound (ganztägig)
      Okt 4

      Hallöchen liebe Gäste des Dubwohnzimmers,

      nach der kurzen Umbaupause im White Rabbit präsentieren wir einem weiteren Gast dem Small Axe Sound aus Aachen. Dieser wird bei uns zum ersten Male im Dubwohnzimmer kredenzen. Digital Steppaz sind gespannt auf ein Digital Dub Set und teilen das erste mal die Plattenteller mit den Kollegas aus Aachen/D.
      Small Axe Sound veranstalten dort im Musikbunker diverse Veranstaltungen rund um Reggae sowie betreiben auch ein eigenes Soundsystem. Ein Selecta weilt für drei Monate in unserer schönen kleinen Stadt am Rande der BRD…Your Welcome!

      Das Dubwohnzimmer in Freiburg,

      es ist 5,5 Jahre alt, die Dub-Insider und die, welche es beschnuppern und wissen wollen, treffen sich alle zwei Wochen zur gepflegten Dubmusik im White Rabbit.

      Spende erbeten/Eintritt frei:
      Am Einlass, an der Bar oder beim DJ findet ihr unsere leuchtende Spendenbox, in welche ihr gern ein paar Münzen oder Scheine schmeißen könnt. Das Geld geht direkt an das Dubwohnzimmer. Wir freuen uns immer über Eure Gaben und möchten damit keinen monetären Zwang ausüben, daher Spende. Der Eintritt ist und bleibt frei.

      Programm/Philosophie:
      Es bewegt sich viel und der Raum ist jedes mal von neuem musikalischen Zauber benetzt, die Dubmusik wird durch die immense Vielfalt an Freiburger DJs aus verschiedensten Genres und in all seinen Facetten bedient.
      Die musikalische Ausrichtung im Rahmen des Dubwohnzimmers Freiburg befindet sich, wie der Name schon sagt, auf Dub-Reggae-Dublounge. Es wird gespielt was sonst selten an Wochenenden zu hören ist.
      Erwarten können die Gäste eine gemütliche Wohnzimmeratmosphäre im White Rabbit, bei der man sich auch einfach nur zum Cocktail, einem gut gekühlten Bier und zu einer gepflegten Unterhaltung treffen darf.
      Jedoch soll der Name des Dub-Wohnzimmers nicht täuschen, denn je nach Besucherandrang und Bedarf, kann auch das Tanzbein bis in die Morgenstunden geschwungen werden.
      Die Macher des White Rabbits konnten hierfür Selectah Easy T Jam vom Digital Steppaz Soundsystem verpflichten, er lädt dazu in den Hasen ein und präsentiert fortan lokale und internationale Gäste.
      18+
      22h-3h
      White Rabbit Klub Freiburg
      we say NO to: racisim, homophobic scum, sexism…

      Banksy rat dubwohnzimmer

      Kommentare (0)
  6. Okt
    27
    Do

    1. Laser (ganztägig)
      Okt 27

      LASER

      Der Studiengang Liberal Arts and Sciences (LAS) präsentiert – eine Nacht im Neonlicht zu Techno, Electro und House!

      *******ENGLISH*******

      The study program Liberal Arts and Sciences (LAS) presents – a night of neon lights with a delicate mix of techno, electro and house!

       

       

      Kommentare (0)